Nach Sturz: Radprofi Bjorg Lambrecht (22) ist gestorben

Diese traurige Nachricht schockt momentan die gesamte Radsportwelt! Bjorg Lambrecht zählte zu den aufstrebenden Talenten – der Sportler hatte nicht nur in diesem Jahr bei der Tour-Härtetest Crit\u0026#233;rium du Dauphin\u0026#233; in Frankreich teilgenommen, sondern hatte sich bei der U23-Weltmeisterschaft 2018 im Straßenrennen sogar den zweiten Platz erkämpft. Auch bei der diesjährigen Polen-Rundfahrt ging er an den Start – doch ein schwerer Sturz kostete Bjorg nun das Leben.

Der tragische Unfall ereignete sich in der dritten Etappe – auf der Strecke zwischen Chorz\u0026#243;w nach Zabrze soll der Belgier die Kontrolle über sein Rad verloren haben und mit dem Kopf auf die Straße gestützt sein. Vor Ort habe man noch versucht, den 22-Jährigen zu reanimieren. Kurze Zeit später verstarb er allerdings in einem polnischen Krankenhaus, wie sein Rennstall Lotto Soudal auf Twitter bestätigt. “Die größtmögliche Tragödie für Bjorgs Familie, Freunde und Teamkollegen ist geschehen. Ruhe in Frieden, Bjorg”, lauten die Zeilen auf der Plattform.

Weitere Details zum Tod des Radprofis sind bislang nicht bekannt. Auf seiner offiziellen Instagram-Seite nehmen zahlreiche Fans und Follower bereits Abschied von Bjorg, der erst am Anfang einer großen Karriere stand.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel