Nagellack schnell trocknen: Mit diesen 8 Tipps klappt's

Ruckzuck zur perfekten Maniküre

Vergiss das lästige Pusten! Wir verraten dir, mit welchen Tricks dein Nagellack wirklich schnell trocknet. 

Mit einem Nagellack können wir unserem Outfit den letzten Schliff verpassen. Doch gerade, wenn es mal schnell gehen muss, dann will der Lack einfach nicht trocknen. Schluss damit! Wir verraten dir 8 hilfreiche Tricks, mit denen dein Nagellack schnell trocknet.  

Mit diesen 8 Tipps trocknet der Nagellack schneller 

1. Klassiker: Überlack

Mit einem Überlack kann dein Nagellack schneller trocknen. Die sogenannten ″Top Coats″ sind in jeder Drogerie erhältlich und helfen dabei, den Lack schnell auszuhärten. Je nach Brand funktioniert das besser oder schlechter. Am besten probierst du verschiedene Marken aus und findest heraus, welcher Überlack in Kombination mit deinem Farblack am besten funktioniert.

Unser Tipp: der ″speed setter″ von essie, den du hier für ca. 8 Euro shoppen kannst. 

Anwendung

  • Trage als Erstes deinen Nagellack auf und warte kurz. 
  • Nun wird der Überlack aufgetragen – und schon ist deine Maniküre im Handumdrehen fertig. 

 

https://www.instagram.com/p/BUciNGwDmoS/

 

2. Profi-Tipp: UV-Lampen

Ein weiterer Trick, der den Nagellack schnell trocknen lässt, sind UV-Lampen. Im Nagelstudio greifen Profis stets auf das UV-Licht zurück, denn die Lampe gilt als effektivste und sicherste Methode, um den Lack zu trocknen. 

Unser Tipp: die ″UV-LED-Lampe″ von MOULEI, die du hier für ca. 24 Euro shoppen kannst. 

Anwendung

  • Trage zunächst einen Nagellack auf. Wichtig: Du solltest dabei auf einen UV-Lack zurückgreifen, denn nur dann funktioniert die Schnell-Trocknungs-Methode mit der UV-Lampe. 
  • Schalte dann die UV-Lampe an und halte die Hände darunter. 
  • Nach ca. 2 Minuten ist dein Nagellack vollständig ausgehärtet und du kannst alles machen.

3. Trockensprays fürs Schnelltrocknen

Im Prinzip funktioniert ein Trockenspray ähnlich wie ein Überlack – nur noch schneller. Der Grund: Das Spray wird einfach auf die fertige Maniküre gesprüht und schon kannst du wie gewohnt deine Aufgaben erledigen. 

Unser Tipp: das ″RapiDry″ von OPI, das du hier für ca. 16 Euro shoppen kannst. 

Anwendung

  • Trage wie gewohnt deinen Nagellack auf.
  • Besprühe nun deine Nägel aus ca. 20 Zentimeter Entfernung mit dem Trockenspray – und fertig!
  • Hinweis: Je nach Nagellack kann es auch sein, dass du ein weiteres Mal das Spray aufsprühen musst, um einen schnellen Trocknungs-Effekt zu erzielen. 

Mehr zum Thema Maniküre:

  • Maniküre: Dieser Drogerie-Nagellack verhindert brüchige Nägel

  • Nagellack-Trend 2021: Mit diesem TikTok-Hack gelingen dir French Nails in 10 Sekunden

  • Nagellack: Dieses 4-Euro-Produkt ersetzt eine Gel-Maniküre

 

4. Tropfen, um Nagellack schnell trocknen zu lassen

Es gibt auch spezielle Tropfen, die das Aushärten des Nagellacks beschleunigen. Zudem bilden sie einen schützenden Überlack, der eine makellose und glamouröse Maniküre garantiert. 

Unser Tipp: die ″quick-e″-Tropfen von essie, die du hier für ca. 9 Euro shoppen kannst. 

Anwendung 

  • Die Fingernägel werden wie gewöhnt lackiert.
  • Ist die Maniküre perfekt, träufelst du mithilfe einer praktischen Pipette den Tropfen punktuell auf die frisch lackierten Nägel. 

 

https://www.instagram.com/p/CSChV0UoIP1/

 

5. Fixiert: Haarspray

Eine Alternative zum Trockenspray ist Haarlack. Ja, richtig gehört! Auch Haarspray lässt deinen Nagellack schneller trocknen. 

Die Anwendung ist exakt wie mit dem Profi-Produkt. Der einzige Unterschied: Das Haarspray wird aus 30 Zentimeter aufgesprüht und sollte möglichst einen sehr hohen Alkoholgehalt besitzen. 

Unser Tipp: das ″MAX HOLD Haarspray″ von Syoss, 6er-Pack hier für ca. 18 Euro shoppen.

6. Föhnen statt pusten

Kaum haben wir den Nagellack aufgetragen, wird gepustet und gewedelt. Dabei gibt es eine viel effektivere Methode, den Lack schnell trocknen zu lassen – mit einem Föhn! Wichtig: Der Haartrockner sollte eine Kaltstufe besitzen, denn kalte Luft lässt den Nagellack schneller aushärten.

Unser Tipp: der ″DryCare Advanced Haartrockner″ von Philips, hier für ca. 27 Euro shoppen. 

Anwendung

  • Lackiere deine Nägel und lass sie für ein paar Sekunden antrocknen. So föhnst du keine Wellen in den Lack. 
  • Stelle nun den Föhn auf Kaltstufe und föhne deine Maniküre. Ein genialer Trick, um zu testen, wie trocken der Nagellack ist: Halte zwei Nägel vorsichtig aufeinander und schaue, ob es ein leichtes Geräusch macht oder sie noch aneinander kleben. Falls sie noch kleben, föhne sie noch mal kalt. 

7. Nagellack schneller trocknen dank Eiswasser 

Die frisch lackierten Nägel unter Wasser halten? Klingt im ersten Moment wirklich kurios, aber es lässt tatsächlich den Nagellack schneller trocknen. Wichtig ist, dass das Wasser sehr kalt ist, denn nur dann härtet der Lack aus. 

Anwendung 

  • Ran an den Pinsel und lackiere deine Nägel in der gewünschten Farbe. Warte nun 30 Sekunden ab.
  • Halte dann die Hände unter einen kalten Wasserstrahl. Wichtig: Der Strahl sollte nicht zu hart sein, da der Lack sonst Wellen bekommen kann. 
  • Alternativ kannst du deinen frisch lackierten Nägel auch in eine Schüssel mit kaltem Wasser halten. Nach ca. 2 Minuten ist der Nagellack dann trocken.  

8. Maniküre ins Tiefkühlfach halten

Statt die frische Maniküre ins Eiswasser zu tauchen, kannst du sie auch ins Tiefkühlfach halten. Das hat den gleich Effekt wie das kalte Wasser. Der einzige Haken: Die Methode ist nicht besonders energiesparend. Wenn der Froster zu lange aufbleibt, fängt er an zu piepen. 

Diesen Trick würden wir nur in Ausnahmefällen anwenden. 

Dieser Drogerie-Nagellack trocknet in 60 Sekunden 

Es gibt auch bestimmte Nagellacke, die von Natur aus schnelltrocknend sind, wie zum Beispiel der ″Expressie″-Nagellack von essie. Der vegane Lack ist laut Hersteller in Minutenschnelle ausgehärtet. Dank des cleveren Speed-Pinsels ist das Auftragen super-easy. Selbst in der Bahn, auf dem Weg zur Arbeit oder zwischen den Vorlesungen an der Uni kannst du dir ruckzuck die perfekte Maniküre zaubern. 

Der Nagellack ist in zahlreichen Farben erhältlich, sodass jeder seinen Lieblingslack findet. 

 

https://www.instagram.com/p/CUIoYArLers/

 

Wie testet man, ob der Nagellack trocken ist? 

Trotz vieler Tricks, um den Nagellack schnell trocken zu lassen, bleibt die Frage: Woher weiß ich nun, ob der Lack tatsächlich ausgehärtet ist? Es gibt einen ganz simplen Trick: Tippe den Nagel eines Fingers vorsichtig gegen einen der anderen Hand. Entsteht dabei ein ganz leises Klacken, dann ist der Lack trocken. 

Kleben die Nägel stattdessen aneinander, dann musst du noch warten, bis deine Maniküre getrocknet ist. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel