15 Klassen an Hamburger Schule in Quarantäne: Jetzt kommt der Massentest

Die große Angst seit Beginn des neuen Schuljahrs

Das, was vielen Eltern seit Beginn des neuen Schuljahres Sorgen bereitet, ist an der Heinrich-Hertz-Schule im Hamburger Stadtteil Winterhude jetzt eingetreten: Es gibt Corona-Fälle an der Schule. Am Freitag wurden 15 Klassen vorsorglich vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. Für die restlichen Schülerinnen und Schüler der Schule läuft der Unterricht ganz normal weiter.

Massentest soll Klarheit schaffen

In einem Elternbrief soll die Schulleitung über bestätigte Corona-Fälle in der Schulgemeinschaft informiert haben. Daraufhin wurden bereits am Freitag die Jahrgänge sechs und acht, bestehend aus 15 Klassen, vorsorglich in Quarantäne geschickt – Das bestätigte Schulleiterin Susanne Hilbig-Rehder gegenüber RTL.

Ein Massen-Corona-Test ist für diese Woche geplant und soll in den Jahrgängen sechs und acht, sowie im gesamten Lehrer-Kollegium durchgeführt werden.

106 Fälle an Hamburger Schulen

Laut Schulbehörde soll es seit Beginn des Schuljahres vor knapp vier Wochen 106 positiv getestete Fälle an Hamburger Schulen gegeben haben.

Alle Bundesländer haben mit dem Beginn des neuen Schuljahres Konzepte ausgearbeitet, wie der Unterricht mit allen Schülerinnen und Schüler wieder im Schulgebäude stattfinden kann und gleichzeitig ein Infektionsgeschehen auszuschließt.

Schule

Coronavirus

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel