Britney Spears bekommt Wunschanwalt: Ist ER ihre letzte Chance?

Mathew Rosengart war Britney Wunschkandidat

Vor wenigen Stunden hat ein Gericht in Los Angeles entschieden: Britney Spears darf im Streit um ihre Vormundschaft jetzt selber ihren Anwalt bestimmen. Bisher wurde sie (nur) von einem Pflichtverteidiger vertreten, der sie aber nie richtig über ihre Rechte aufgeklärt haben soll. Nun bekommt sie einen Star-Anwalt an ihre Seite: Mathew Rosengart. Ist er nun ihre letzte Chance? Wird er zum Mann, der sie befreien kann? Sein erstes Interview und wie emotional Britney vor Gericht wurde, das erfahren Sie im Video.

Fans verlangen: #freebritney

Mathew Rosengart hat schon Promi-Hochkaräter wie Schauspieler Ben Affleck, Sean Penn oder Steven Spielberg verteidigt. Er war auch immer der Wunschkandidat der Sängerin. Wird er sie befreien? Seit 13 Jahren lebt und leidet Zweifachmama Britney unter der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears. Er verwaltet ihr Vermögen, beobachtet jeden Schritt, den sie tut. In der jüngsten Anhörung gibt die 39-Jährige sogar preis, ihr Vater solle sie bedroht haben.

RTL-Reporter Dominik Maur hat die Reaktionen der Fans vor dem Gericht in Los Angeles eingefangen. Aufschriften mit dem vielgeteilten Hashtag #freebritney zieren die T-Shirts der Community. Dass ihr Idol Britney nun endlich ihren Staranwalt bekommt, lässt auch die Fans hoffen. Mit ihm könnte sich das Blatt wenden. Freudentränen machen sich breit. Und zwar nicht nur bei ihnen – wie emotional Britney im Gerichtssaal wurde, zeigt das Video.

„Ihr habt keine Ahnung, was mir das bedeutet“

Obwohl sie nicht selbst vor Ort ist, sondern nur zugeschaltet, weiß sie, wie viel Unterstützung sie von ihren Fans bekommt. Mit einem Instagram-Post bedankt sich die Zweifachmama für so viel Support. Im Video schlägt sie Purzelbäume, reitet aus – die Aufnahmen schreien ‘Freiheit’. “Ich fühle mich dankbar und gesegnet. Danke an meine Fans, die mich unterstützen. Ihr habt keine Ahnung, was mir das bedeutet”, so Britney.

Auch ihr Partner Sam Asghari schreibt unter ihren Post einen Kommentar, der nach nur fünf Stunden schon über 71.000 Likes bekommt: “Das Internet ist dabei, zu explodieren #freebritney.” (rla)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel