Das sind die besten Fleischalternativen

Der Markt für pflanzliche Alternativen zu Fleisch, Fisch und Co. boomt. Laut Statistischem Bundesamt wurden im ersten Quartal 2020 rund 20.000 Tonnen Fleischersatzprodukte verkauft – ein Plus von 37% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Unter den Herstellern sind auch viele Unternehmen, die ursprünglich überwiegend Fleisch und Co. produziert haben. Ein Überblick über die besten Alternativen.

Diese Fleischhersteller produzieren jetzt auch Vegetarisches

Immer mehr für Fleischprodukte bekannte Lebensmittelhersteller nehmen vegetarische Ersatzprodukte in ihr Sortiment auf, zum Beispiel Rügenwalder Mühle, die inzwischen sogar mehr fleischfreie als fleischhaltige Produkte verkauft. Auch Iglo ist Anfang 2020 unter die Fleischersatzproduzenten gegangen, und stellt in einer Infografik die verschiedenen pflanzlichen Alternativen dar. Unter der Marke "Green Cuisine" bietet der Tiefkühlkosthersteller Fertiggerichte wie Lasagne mit veganem Hack, Pasta mit veganem Geschnetzelten oder Chili sin Carne, aber auch fleischlose Burger aus Erbsenprotein, Hackbällchen oder "Chicken" Nuggets.

Auch Unternehmen wie Meica, Gutfried oder Wiesenhof bieten pflanzlichen Ersatz für Mortadella, Teewurst, Chicken-Nuggets und viele weitere Produkte an. Unternehmen wie BeyondMeat oder LikeMeat sind wahre Pioniere, wenn es um Fleischersatzprodukte geht. Beide Firmen machen es sich seit einigen Jahren zur Aufgabe, Gerichte wie Burger, Dönerfleisch, Hühnchen, Bratwurst und Co. aus pflanzlichen Proteinen herzustellen.

Die besten veganen Alternativen zu Fisch

Die Überfischung der Meere und wachsendes Umweltbewusstsein beschäftigen auch Liebhaber von Fischprodukten und so wächst auch hier der Markt für Ersatzprodukte. Wer an Kindheitserinnerungen wie Fischstäbchen von Käpt'n Iglo hängt, wird mittlerweile auch hier bei Ersatzprodukten fündig: Aus Ackerbohnen, Weizen und Soja werden Fischstäbchen ohne Fisch.

Bei Unternehmen wie Vantastic Foods, Veganz oder Viana gibt es sogar Fischfilets, Thunfischsteaks, und Räucherlachs. Und sogar Kaviar gibt es inzwischen ganz ohne Fisch: Aus Braunalgen-Perlen und Chlorella-Algen produzieren Firmen wie Stührk und sogar Ikea pflanzliche Kaviaralternativen.

Auch für Käse & Co. gibt es gute Alternativen

Wenn es um Milchprodukte geht, entdecken mehr und mehr Unternehmen die Vorteile pflanzlicher Produkte. Der Bio-Hersteller dennree verkaufte ab 1974 zunächst ausschließlich Milchprodukte, inzwischen sind im Sortiment verschiedene pflanzliche Milchersatzprodukte zu finden – von Hafer- und Dinkeldrink bis zu Reis-Kokosdrink. Unter den verschiedenen Crème-fraîche-Produkten von Dr. Oetker findet sich bereits seit einigen Jahren auch eine vegane Variante auf Sojabasis.

Käse ist für viele die letzte Hürde vor einer komplett veganen Ernährung. Doch auch hier finden sich immer bessere pflanzliche Alternativen: Von Parmesan über Scheiben-, Frisch- und Pizzakäse bis hin zu Feta bieten Hersteller wie Sojananda, Simply V, Violife, Wilmersburger, bedda und Taifun inzwischen zahlreiche Ersatzprodukte, die "echtem" Käse in Geschmack und Konsistenz in nichts nachstehen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel