„Die drei Musketiere“ von Antonio Latella im Cuvillièstheater

„Die drei Musketiere“ von Antonio Latella sind die mutmaßlich witzigste Produktion der noch sehr jungen Münchner Theatersaison

Die drei sind meistens zu viert, und das belastet die Jungs. Wer von ihnen ist der Vierte, der nicht dazu gehört? Was hat sich Alexandre Dumas dabei gedacht, als er das mit dem Wort wie dem Degen so schlagfertige Quartett als „Die drei Musketiere“ in die Literaturgeschichte entließ?

„Dumas! Dumas!“ rufen sie verzweifelt, suchen den Autoren überall, aber Dumas antwortet nicht. Sie könnten natürlich jemanden fragen, der den Roman gelesen hat, denn der junge D’Artagnan wäre zwar gerne ein Musketier, doch seine Bewerbung hat keinen Erfolg.

Zwei aufgekratzte Stunden

Es sind also drei plus einen. Hätten der Regisseur Antonio Latella und sein Dramaturg Federico Bellini (der in der vorigen Spielzeit eine schwer verdauliche „Göttliche Komödie“ über Dante und Pasolinis Tod im Residenztheater inszenierte) ihre Truppe pingelig auf dieses Detail hingewiesen, wären die schweren Identitätskrisen ausgeblieben und es hätte keinen Anlass für die mutmaßlich witzigste Produktion der noch sehr jungen Münchner Theatersaison gegeben.

Sich mit der Abenteuerschwarte aus dem Jahr 1844 auszukennen, kann nicht schaden. Aber der Stoff kommt in den zwei aufgekratzten Stunden ohnehin nur in Spurenelementen vor. Das barocke Decors der Paläste des Königs und des Kardinals, den Salons der Lady de Winter – die allesamt nicht aufreten – bringt die Rokoko-Pracht des Cuvilliéstheaters von Hause aus mit. „Das ist von Rocco Barocco, dem Bruder von Bruno Banani“ feixt die Boygroup. Die Bühne selbst ist absolut leer und aufgerissen bis zu den Heizkörpern an der rückwärtigen Wand.

Die vier Anzüge mit dem Rhombenmuster, die Kostümbildnerin Simona D’Amico schneidern ließ, erinnern nicht zufällig an die Commedia dell’arte. Das italienische Leitungsduo feiert die Schauspieltradition seines Landes mit ihrem schematischen Personal, das durch freche Improvisation lebendig wurde.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel