Frischekur gelungen: Erfolgreicher Neustart für "Das Supertalent"

Unter dem Motto „alles neu“ startete „Das Supertalent“, moderiert von Chris Tall und Lola Weippert, am Samstagabend in die 15. Staffel. 12 Talente haben sich im Kölner Palladium auf der Supertalent-Bühne dem Urteil der Jury gestellt. Neu in dieser Staffel: Die Jury, die zum Auftakt aus den Ehrlich Brothers, Michael Michalsky, Motsi Mabuse und Riccardo Simonetti bestand, entscheidet bereits am Ende jeder Folge, welches Talent es in die beiden Halbfinal-Liveshows schafft. Diese sechs haben es geschafft – und zwei von ihnen stehen Dank Goldenem Buzzer schon jetzt im großen Finale:

Elena Turcan (10) aus Idar-Oberstein

Talent: Operngesang

GOLDENER BUZZER

Von der ersten Minute an sorgte Elena bei ihrem Auftritt für Standing Ovations und fassungslose Gesichter im gesamten Saal. Für Michael Michalsky Grund genug, das kleine Gesangstalent mit dem Goldenen Buzzer direkt ins Finale zu schicken: „Ich hab vom ersten Augenblick an und jetzt immer noch Gänsehaut. Ich habe sowas Schönes so lange nicht gehört. Wenn einer wirklich Supertalent hat, dann bist du das.“

Jannick Holste (19) aus Geseke

Talent: Zauberei& Illusion

Mit 9 Jahren hat Jannick das Zaubern für sich entdeckt, seit er 12 ist, macht er seine eigenen Bühnenshows. Mit seinem Auftritt beim Supertalent konnte er auch seine großen Vorbilder, die Ehrlich Brothers, überzeugen. Andreas Ehrlich: „Jannick! Wow, ich bin wirklich geplättet. Ich finde diesen Spagat zwischen Zauberei, Tanz und Hip-Hop wirklich toll. Mega! Hab´ ich auch nicht mit gerechnet.“

Wesley Williams (23) aus Weston (Florida, USA)

Talent: Akrobatik (Einrad)

Bei seinem Auftritt auf einem meterhohen Einrad hielt der ganze Saal die Luft an. Motsi Mabuse: „Ich sitze hier die ganze Zeit und sage: Ich will mehr sehen, ich will mehr! Und ich sage die ganze Zeit zu allen: Wenn man auf der Bühne steht, muss man alles geben. Du warst absolut, absolut spitze und für mich ist das ‚Das Supertalent‘!“

Johannes Stötter (43) aus Pfitsch (Südtirol)

Talent: Bodypainting

Mit seiner Kunst hat Johannes Stötter eine besondere Art des Illusions-Bodypaintings erfunden und transportiert zugleich eine wichtige Message: „Mir liegt unser Planet sehr am Herzen. Ich möchte mithelfen, Bewusstsein zu schaffen, dass endlich mehr Menschen anfangen, die Natur zu schützen. Es kann jeder einzelne etwas dafür tun.“ Sein Auftritt begeisterte die Jury, Motsi Mabuse: „Ich finde das Thema einfach wunderschön umgesetzt. Ganz, ganz, ganz toll, ich hatte echt Gänsehaut.“

Marco Miele (42) aus Walheim

Talent: Mental-Magie

Über seine Fähigkeiten sagt Marco Miele: „Mein Talent ist es, den Menschen eine Welt zu zeigen, die sie so hoffentlich vorher noch nicht gesehen haben.“ Als Mentalmagier kann er die Gedanken der Menschen lesen und sorgte für magische Momente im Saal. „Ich will davon auf alle Fälle mehr sehen. Und bin schon ganz gespannt, was da passiert“ lautete das Urteil von Michael Michalsky.

Light Balance Kids (neun Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren) aus Kiev (Ukraine)

Talent: Tanz/ Projektion

GOLDENER BUZZER

Mit ihrem eindrucksvollen Tanz im Dunkeln gepaart mit einer spektakulären Lichtshow sorgten diese talentierten Jugendlichen für Standing Ovations. Chris Ehrlich: „Ich bin völlig baff. Das war nicht Schwarzlichttheater 2.0., sondern 3.0. Alles unfassbar perfekt und allein, wie ihr euch eben gefreut habt… Ich hatte echt Pipi in den Augen. Wir sehen uns wieder, ihr seid echt HAMMER!“

Am kommenden Samstag, 9. Oktober, 20.15 Uhr treten die nächsten Talente im Kölner Palladium auf. Die Jury der zweiten Castingfolge: Chantal Janzen, die Ehrlich Brothers, Michael Michalsky und Motsi Mabuse.

Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel