Herausforderungen im Spezialtransport

Seit 20 Jahren stemmt das Team desHarder Transportunternehmens Hämmerle größte Herausforderungen.

Viele erleben heute aufgrund Ursachen verschiedenster Art eine schwierige Situation bei der Leistungserbringung im Beruf. Gerade in der Transportbranche wurden Problemstellungen durch die Corona-Situation und die Personalentwicklung am Markt befeuert. Das Team von Hämmerle Spezialtransporte ist besondere Aufgaben seit 20 Jahren gewöhnt und nimmt nicht umsonst eine Topposition unter den Vorarlberger Transportspezialisten ein. So steht Hämmerle stets auch dann zur Verfügung, wenn normale Transporteure oder auch Mitbewerber nicht weiterkommen oder eine spezielle Aufgabe keine leichte Lösung bietet. Eine Vielzahl an Projekten wurden in der Vergangenheit und werden auch in Zukunft mit den umfangreichen technischen Möglichkeiten von Hämmerle für die Kunden realisiert. Der Weg zum Entladeort oder die Dimension des Ladegutes und die speziellen Lenkvoraussetzungen der Transportgeräte sind ausschlaggebend für die Realisierung von Kundenwünschen und Kundenerfordernissen.

Faktor Personal

In den letzten 1 ½ Jahren warendie Corona-Erschwernisse für das Hämmerle-Fahrpersonal nicht einfach. Fabianund Reinhard Hämmerle erläutern: „Wir zählten mit unserer Dienstleistung zu denSystemerhaltern und unsere Leute auf den Fahrzeugen waren in allen europäischenLändern – auch jenen mit hoher Inzidenz – großer Ansteckungsgefahr ausgesetzt.Wir hatten zu unserem Glück in all dieser Zeit bis heute in der Firma keineCorona-Ansteckungen zu verzeichnen!“ Auch der Harder Transportspezialist kämpftderzeit mit Personalproblemen. Es gilt, den natürlichen Abgang mit jungenLeuten neu aufzubauen. Derzeit gibt es Überlegungen, Kraftfahrer-Lehrverhältnissein dem Harder Vorzeigebetrieb zu installieren. Fabian Hämmerle: „Der Job alsSpezialist auf unseren Spezialfahrzeugen ist ein sehr reizvoller Job und hat injedem Fall Zukunft für technisch interessierte junge Leute.“

Großprojekt neue Rheinbrücke

Permanent wird auch in denmodernen und damit leistungsfähigen Fuhrpark investiert. Technik und Manpowerlassen Hämmerle Transporte auch die wirklich großen Herausforderungenrealisieren: Die riesigen Stahlelemente der neuen Rheinbrücke zwischen Hard undFußach wurden zur Gänze durch Hämmerle-Fahrzeuge vom Herstellerwerk in Slanybei Prag zur Baustelle transportiert. Genau nach Vorgabe der Stahlbauer musstendie Komponenten terminlich abgestimmt angeliefert werden, weil sie in Fußachvor Ort verschweißt und letztendlich über den Rhein verschoben werden. Derzeitist die Fahrbahn – Unterkonstruktion zur Gänze angeliefert und bereits fast zumendgültigen Platz verschoben. Es fehlen nur noch die Pylonen, die dasHämmerle-Team aber erst nach Betonaufbau im Laufe des nächsten Jahres anliefernkann.

Chalettransport auf den Pfänder

Ein hochinteressantes Projektführten die Transportspezialisten auf den Pfänder durch. Hotelchalets, welchein Belarus produziert und mit ausländischen Tiefbettfahrzeugen angeliefertwurden, mussten die Bergstrecke auf den Pfänder transportiert werden. Jeder,der die Pfänderstraße in Lochau kennt weiß, was es bedeutet mit Dimensionen von4 Meter Breite und einer Gesamthöhe von 5,30 Metern bei den gegebenen, engenKurvenradien zu fahren. Für das Hämmerle-Team ist das business as usual und einJob nach seinem Gusto: Alle acht Chalets wurden von den Hämmerle-Kraftfahrernperfekt und nach Plan bei der Hotelbaustelle angeliefert.

Berliner Schule in Rekordzeit

Exakte Planung, exzellente Mitarbeiter, sorgfältiges und gekonntes Umsetzen von Projekten zeichnen die Harder Transportexperten aus. Mit einer großen Anzahl von Fahrzeugen wird von Hämmerle Spezialtransporte innert der nächsten vier Jahre für einen Großkunden aus dem Bregenzerwald sogar ein Projekt in Berlin realisiert. In Holzbauweise werden 32 Schulen gebaut und das Harder Unternehmen liefert innert 10 Tagen jeweils ca. 90 Schul zimmerelemente just in time an. So entsteht innert 10 Tagen ein Schulrohbau in Holzbauweise. Reinhard und Fabian Hämmerle: Hämmerle ist stolz, Teil dieses Schulprojekts zu sein und maßgeblich für die Abwicklung innert dieser kurzen Bauzeit mitverantwortlich zu sein.

Hämmerle Spezialtransporte GmbH
Grafenweg 15
6971 Hard
Tel.: 05574 85300
[email protected]
www.haemmerle-spez.at

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel