Lucy Hellenbrecht: So geht es ihr nach der Geschlechtsanpassung

Lucy Hellenbrecht gibt ein Update nach der OP

Lucy Hellenbrecht (21) hat die Operation, die für sie alles verändert, endlich hinter sich. Die GNTM-Kandidatin aus der Staffel von 2020 kam als Junge zur Welt und hat sich jetzt für ihre lang ersehnte Geschlechtsanpassung unters Messer gelegt. Im Video erzählt Lucy, wie es ihr nach dem Eingriff geht und warum sie noch einmal operiert werden muss.

Lucy hatte lange auf diese OP hingefiebert

Bereits während der vergangenen “Germany’s next Topmodel”-Staffel, in der Lucy den 16. Platz belegte, erzählte die 21-Jährige, dass sie vorhat, sich noch 2020 operieren zu lassen, um sich endlich auch körperlich als Frau zu fühlen. Sie wurde zwar als Junge geboren, fühlte sich aber immer schon weiblich und hatte, während sie bei GNTM dabei war, einen Freund. Zurzeit ist sie allerdings Single.

Mit dem Transgender-Thema war Lucy im TV bewusst ganz offen umgegangen und hatte von Model-Mama Heidi Klum, die für Dreharbeiten der aktuellen GNTM-Staffel mit der ganze Familie nach Berlin gezogen ist, viel Unterstützung bekommen. Während ihrer Teilnahme musste sie bei Fotoshootings ihre männlichen Geschlechtsorgane noch verstecken oder wegtapen, jetzt kann sich Lucy bald auch im Bikinihöschen oder im Slip als echte Frau fühlen.

Eigentlich war der Eingriff erst für Dezember geplant, wie Lucy bei Instagram verrät, doch dann gab es eine für sie erfreuliche Planänderung. “Vor zwei Wochen habe ich einen Anruf von der Klinik bekommen, dass jemand abgesprungen ist und ich quasi schon in den November vorrücken könne.”

Im Video: Heidi Klum mit der ganzen Sippe in Berlin unterwegs



Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel