Nach Trennung von A-Rod: Ben Affleck steht für Jennifer Lopez bereit

Könnte da wieder was gehen? Jennifer Lopez und Ben Affleck sind beide Single

Jennifer Lopez (51) geht wieder solo durchs Leben. Nach diversen Trennungs-Spekulationen und Dementi bestätigte die Pop-Queen nun, dass die Beziehung mit dem US-Sportstar Alex Rodriguez (45) endgültig vorbei ist. Eine Nachricht, die die Fans der Sängerin und des Ex-Baseballprofis traurig stimmt. Doch ein Mann dürfte sich insgeheim über das Liebes-Aus freuen. Wie der britische “Mirror” berichtet steht J.Los Ex-Verlobter und Oscarpreisträger Ben Affleck (48) bereits in den Startlöchern, um wieder bei La Lopez anzuklopfen. Hat der Schauspieler nur auf den richtigen Moment gewartet, um einen Schritt auf seine Ex-Freundin zuzumachen?

Hat Ben Affleck nur auf diesen Moment gewartet?

Werfen wir mal einen Blick auf ihre romantische Vergangenheit: Das ehemalige Liebespaar verlobte sich 2002, sagte aber 2004 die Hochzeit ab. Daraufhin heiratete J.Lo den Latin-Superstar Marc Anthony (52) und wurde Mutter von ihren Zwillingen Emme und Maximilian (beide 13), während Ben die Schauspielerin Jennifer Garner (48) heiratete und mit ihr drei Töchter bekam. Beide Paare ließen sich einige Jahre später scheiden und anschließend auf neue Romanzen ein. Jennifer auf Alex und Ben auf Ana. Beide konnten sich eine Zukunft mit ihrem Partner vorstellen, der “Jenny From The Block”-Star war sogar verlobt. Doch die geplante Hochzeit fiel wegen der Corona-Pandemie immer wieder ins Wasser. Zum Glück könnte man heute sagen – immerhin hat es offensichtlich doch nicht zwischen J.Lo und A-Rod gepasst.

„Sie haben nicht viel zu verlieren"

Zufall, dass Ben erst kürzlich in den höchsten Tönen von seiner ehemaligen Partnerin gesprochen hat? In einem Interview bezeichnete er die 51-Jährige als “talentiert und erfolgreich” und scherzte, dass sie in einen “Jungbrunnen” gefallen sein muss, um mit über 50 noch so gut auszusehen. Eine Quelle verrät dem “Mirror”, dass eine “Bennifer”-Reunion gar nicht mal so unwahrscheinlich sei:

“[Jennifers] und Bens Trennung hatte nichts damit zu tun, dass sie sich nicht mehr zueinander hingezogen fühlten – er war einfach desillusioniert von seinem ganzen Ruhm. Aber die beiden sind in den letzten 18 Jahren so sehr gereift – sie verstehen sich sehr gut und haben in letzter Zeit viel geplaudert.” Und weiter: “Sie haben nicht viel zu verlieren, wenn sie es noch einmal versuchen. Ben ist bereit, geduldig zu sein.”





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel