Ohne synthetische Stoffe: Vitamin C Pulver selber machen – mit nur einer Zutat!

Vitamin C stärkt das Immunsystem

“Ich glaube, ich werde krank!”- Ein typischer Satz in der Herbst- und Winterzeit. Um das Immunsystem zu stärken und einer fiesen Erkältung aus dem Weg zu gehen, greifen viele neben Obst und Gemüse zu Vitamin C Tabletten oder Pulver. Denn Vitamin C ist ein starkes Antioxidans und beugt somit Krankheiten vor. Vitamin C Produkte aus dem Supermarkt oder der Drogerie enthalten aber kein natürliches Vitamin C, sondern synthetisch hergestellte Ascorbinsäure. Dabei können Sie Vitamin C Pulver auch ganz natürlich zuhause selbst herstellen – und zwar mit nur einer Zutat!

Zitronenschale – die Vitaminbombe!

Für das selbstgemachte Vitamin-C-Pulver benötigen Sie lediglich Zitronenschalen. Die sind wahre Vitamin-C-Bomben und enthalten doppelt so viel Vitamin C wie Zitronensaft. Für einen kleinen Glasbehälter brauchen Sie fünf bis sechs unbehandelte Bio-Zitronen. Alternativ können Sie auch zu anderen Zitrusfrüchten greifen.

So stellen Sie das Do-It-Yourself-Pulver her:

  • Waschen Sie die Zitronen mit warmen Wasser und reiben Sie sie trocken.
  • Reiben Sie mit einer Raspel oder Reibe die Schale von den Zitronen ab.
  • Lassen Sie den Abrieb der Zitronen einige Tage ausgebreitet auf einem Backblech trocknen, bis die Streusel brüchig sind. Ungeduldige können den Abrieb auch im Backofen bei leicht geöffneter Backofentür bei 40° bis 50° Grad für ein bis zwei Stunden trocknen.
  • Zerkleinern Sie die getrockneten Schalen im Mixer. Alternativ geht auch eine Kaffee- oder Pfeffermühle.

Fertig! Luftdicht verschraubt hält sich das Vitamin C Pulver mehrere Jahre. Und es kann sich nicht nur in Wasser aufgelöst, sondern auch als Topping für Müsli, Joghurt oder zum Backen verwendet werden.

Vitamine

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel