Trotz Tickets für die Virgin Galactic: Ashton Kutcher darf nicht ins All fliegen

Ashton Kutcher muss galaktische Reise abbrechen

Bei dieser galaktischen Reise macht ihm Mila Kunis (37) einen Strich durch die Rechnung. Eigentlich wollte Schauspieler Ashton Kutcher (43) mit der “Virgin Galactic” ins All fliegen. Die Tickets für den Weltraum-Flug hat sich der Zweifach-Papa sogar schon gesichert. Allerdings nur, um sie jetzt wieder zu verkaufen. Denn Ehefrau Mila Kunis ist von der Idee ihres Mannes, in den Weltraum zu fliegen, alles andere als begeistert. Wie sie dem 43-Jährigen nun ins Gewissen redet, das sehen Sie im Video.

„Irgendwann fliege ich in den Weltraum“

In einem Interview mit “Cheddar News” spricht der “Two And A Half Men”-Star nun über seinen Traum vom All. “Ich sollte eigentlich beim nächsten Flug dabei sein, aber ich werde nicht beim nächsten Flug dabei sein”, verrät der Schauspieler. Das Ticket, das er für den Flug mit der “Virgin Galactic” gekauft habe, habe er bereits weiterverkauft. Die Hoffnung, dass er irgendwann die Welt von oben sehen kann, verliert Ashton aber nicht. “Irgendwann fliege ich in den Weltraum”, betont der 43-Jährige, der Mila durch die gemeinsame Fernsehserie “Die Wilden Siebziger” kennenlernte und seit 2015 mit der Schauspielerin verheiratet ist.

Richard Branson hat es vorgemacht

Ashtons Enthüllung kommt nur wenige Tage nachdem der Gründer von “Virgin Galactic”, Richard Branson, an Bord des ersten Fluges des Unternehmens ins All ging. Sir Richard und fünf seiner Mitarbeiter bestiegen ein Raumflugzeug namens VSS Unity und der Flug dauerte etwa eine Stunde, bevor sie sicher wieder auf der Erde landeten. Er hat seinen Flug auf einen früheren Zeitpunkt vorverlegt, um den Amazon-Tycoon Jeff Bezos in ihrem Weltraumrennen zu besiegen. (lkr)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel