Versteckte Botschaften? Die Abschieds-Statements von Prinz Harry & Prinz William im Vergleich

Ähnliche Zeilen mit unterschiedlicher Bedeutung

Zum Tod ihres Großvaters Prinz Philip haben sich nun auch Prinz William (38) und Prinz Harry (36) geäußert. Natürlich finden beide rührende Worte für den Ehemann der Queen, beschreiben seine außergewöhnlichen Dienste für Land und Krone und seinen Sinn für Humor. Doch zwischen den Zeilen lassen sich versteckte Botschaften entziffern.

Prinz William betont, wie gut die Beziehung seiner Ehefrau Kate zu Philip war

Prinz William, der sein Statement einige Stunden vor seinem jüngeren Bruder via Instagram veröffentlicht hat, betonte vor allem das innige Verhältnis seiner Ehefrau Kate und den gemeinsamen Kindern zum Verstorbenen. So sei er dankbar dafür, dass seine Kinder für immer besondere Erinnerungen an ihren Urgroßvater haben. Ein möglicher Fingerzeig auf Prinz Harry? Dieser zog mit Ehefrau Meghan und Sohn Archie (1) kurze Zeit nach dessen Geburt von England in die USA. Der Kleine hat somit nicht die Möglichkeit gehabt, Zeit mit der Familie väterlicherseits zu verbringen.

Weiterhin betont William, dass Prinz Philip stets außerordentlich freundlich Kate gegenüber gewesen sei und er und seine Frau ihre Arbeit im Zeichen der Krone weiterführen würden – so, wie es sein Großvater gewollt hätte. Auch hier könnte es sich um einen versteckten Seitenhieb gegen seinen Bruder handeln. Schließlich hatte dessen riskantes Enhüllungsinterview mit Oprah Winfrey dafür gesorgt, dass es weitere Spannungen zwischen ihm, Ehefrau Meghan, der Queen und Prinz Philip gegeben hatte. Auch scheint Prinz William es seinem Bruder noch immer übel zu nehmen, dass er seine royalen Pflichten im Zuge des Megxits niedergelegt hat, während William und Kate ihren Dienst im Auftrag der Krone weiter verfolgen.

Im Video: Deshalb wird das erste Wiedersehen zwischen Harry & William "emotional"


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel