Wer ist der "Andere"? Mysteriöser Ordner auf der PS5 sorgt für Ärger

  • PS5-Gamer und Fachpresse rätseln: Was hat es mit dem Ordner “Andere” auf sich?.
  • Die Größe des Ordners variiert stark – und lässt den knappen Speicherplatz schmelzen.
  • Sony hat sich zu der technischen Kuriosität bislang noch nicht geäußert.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Die SSD in der PS5 sorgt für ungekannt schnellen Datenzugriff. Allerdings fürchten vor allem Hardcore-Gamer, dass diese nicht minder rasant an ihre Grenzen kommt, was den Speicherplatz für die Lieblingsspiele angeht. Zumal faktisch von 825 Gigabyte lediglich 667 Gigabyte für Spiele und Apps zur Verfügung stehen.

Für Trubel sorgt derzeit ein geheimnisvoller Ordner auf der SSD. Dieser ist lediglich mit “Andere” tituliert. Aufgefallen ist er der Community dennoch, denn er frisst stattliche 100 GB des ohnehin schon begehrten Speicherplatzes.

“Andere” ist eine von vier Kategorien, in die der Speicher der neuen Konsole unterteilt ist, ergänzend zu Spiele und Apps, Mediengalerie sowie Gespeicherte Daten.

Während User bei den letzteren drei Kategorien Zugriff haben und wissen, was dahinter steckt, bleibt der “Andere” Ordner mysteriös. Auf der offiziellen Webseite zur PS5 wird nur so viel verraten: “Dieser Speicherplatz ist reserviert für Systemdaten, die benötigt werden, damit Spiele und Apps einwandfrei funktionieren. Die Größe des reservierten Speichers hängt davon ab, wie deine Konsole verwendet wird.”

Der “Andere”-Ordner schwillt an – und ebbt ab

Laut Berichten der Brancheninsider von “Kotaku” kann die Größe dieses Ordners extrem variieren – von 40 bis über 125 Gigabyte. Teils ist der Grund für den Speicherhunger nicht ersichtlich, teils hängt er mit der Installation neuer Titel zusammen, denn der “Andere”-Ordner wird wieder schmaler, wenn Games deinstalliert werden.

Allerdings scheint der Effekt auch davon abzuhängen, um welche Spiele es sich genau handelt. Generell erhärtet sich der Verdacht, dass PS4-Spiele den “Andere”-Ordner stärker beeinflussen als PS5-Titel. Laut “Kotaku” können PS4-Titel den Ordner um 10 Gigabyte pro Spiel oder mehr verändern, während PS5-Titel nie mehr als 1 Gigabyte Unterschied machten.

Noch kurioser: Bei manchen Spielen wird die Ordner-Last nach dem Löschen größer statt kleiner. Merkwürdig auch deshalb, weil es ja einen eigenen “Spiele”-Ordner gibt. Gameplay-Videos, die man mit der PS5 aufzeichnet, führten nach der Löschung zwar zu mehr Platz im Mediengalerie-Ordner, doch der “Andere” Ordner wurde noch voller.

“Wir haben Sony seit dem Launch gefragt, was es damit auf sich hat. Keine Erklärung bisher”, schreibt “Kotaku”-Redakteur Stephen Totilo auf Twitter. Er berichtet: “Aber schaut, was passiert ist, als ich alle Spiele und Apps von der PS5 gelöscht habe – ‘Andere’ benötigte noch immer rund 75 GB!”

Allerdings ist anzunehmen, dass das Verzeichnis “Andere” für temporäre Dateien angedacht ist, als Zwischenspeicher für jede Art der Datenübertragung. © 1&1 Mail & Media/teleschau

Ist die PlayStation 5 ein Problemfall? Kuriose Berichte von frustrierten Usern

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel