Chris Connelly über den Tod

Am 11.11. ist das neue Album „Graveyard Sex“ von Chris Connelly erschienen. Der Künstler behandelt darin sowohl das Leben, als auch die Sterblichkeit.

Im Interview mit „RTL“ verriet der 56-Jährige, wie er selbst mit dem Tod umgeht. Dazu sagte er: „Ich denke, man geht jedes Mal unterschiedlich damit um. Man versucht, Trost in der Erinnerung zu finden. Aber vielleicht schmerzt die Erinnerung auch. Man lernt, den Tod im Leben zu akzeptieren, man begreift, dass es nicht zu ändern ist. Dahingehend sollten wir unser Denken ändern.“

Der Titel des Albums stammt übrigens aus einem Witz.

Foto: (c) LooMee TV

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel