Howard Carpendale: Beichte! Seine Frau hat ihn gerettet

Heftige Vergangenheit

Howard Carpendale und seine Donnice sind heute glücklich.

In seiner Vergangenheit hat Howard Carpendale wilde Phasen durchgemacht.

Heute ist Howie gefestigt.

Sex, Drogen, Schlägereien: Howard Carpendale, 75, hat in der Vergangenheit heftige Erfahrungen gemacht. Seiner großen Liebe hat er viel zu verdanken.

Howard Carpendale: „Sex, Drugs und Rock ’n‘ Roll“

In der Sendung „Riverboat“ sprach Howard Carpendale jetzt über seine Anfangszeit in der Musikindustrie. Als er auf eine Band traf, die einen Sänger suchte, stieg er kurzerhand ein und spielte seine ersten Konzerte. Damals entsprach der Alltag des Schlagerstars offenbar allen Rockstar-Klischees:

Es gab Sex, Drugs und Rock ’n‘ Roll und zwischendurch mal eine Schlägerei.

Diese Beichte erschreckt auch Moderatorin Kim Fischer, die noch einmal nachhakt und wissen will, ob sich „Howie“ tatsächlich geprügelt hat. Und der gesteht:

Wenn einer zuerst schlägt, dann muss ich natürlich zurückschlagen.

Ziemlich hefitg!

Howard Carpendale: „Es gibt keine glücklichere Ehe“

Im Alter ist der Schlagerstar jetzt aber deutlich ruhiger geworden und das verdankt er sicherlich nicht zuletzt seiner großen Liebe: Mit seiner Frau Donnice hat er es nicht immer leicht gehabt, doch letzten Endes haben die beiden zusammen alle Hürden gemeistert.

Über seine Frau schwärmt Howard Carpendale in den höchsten Tönen:

Jemanden ganz tief innerlich zu mögen, sich bei ihm wohlfühlen und ihn wertzuschätzen ist ein tolles Gefühl, noch besser als zu lieben. Es gibt keine glücklichere Ehe.

Kritik am Musikgeschäft

Diese Stabilität hilft dem Sänger vermutlich auch, im schwierigen Musikgeschäft zu bestehen. Ursprünglich kam Howard Carpendale aus Südafrika nach London, um dort als Leistungssportler Cricket zu spielen:

Was mich am Sport begeistert, ist, dass dort die Leistung zählt und nichts anderes – das ist in meiner aktuellen Branche leider nicht so.

Mehr über Howard Carpendale:

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel