Trauer um Milli-Vanillli-Sänger: John Davis stirbt nach Corona-Infektion

  • John Davis, eine der originalen Stimmen hinter dem Pop-Duo Milli Vanilli, ist im Alter von 66 Jahren gestorben.
  • Wie seine Tochter auf Facebook bekannt gab, hatte sich der Sänger mit Corona infiziert.

Mehr Musik-News finden Sie hier

John Davis, eine der originalen Stimmen hinter dem Pop-Duo Milli Vanilli, ist im Alter von 66 Jahren nach einer Corona-Infektion gestorben. Das gab seine Tochter Jasmin am Pfingstmontag per Facebook-Post bekannt. Zuerst hatte die “Bild”-Zeitung darüber berichtet.

In dem Beitrag, der Davis bei einem Auftritt mit dem Song “Hallelujah” zeigt, schreibt die Tochter des zuletzt im fränkischen Fürth lebenden Sängers: “Er macht viele Menschen glücklich mit seinem Lachen und seinem Lächeln, mit seinem Frohsinn, Liebe und besonders mit seiner Musik. Er hat der Welt so viel gegeben! Bitte gebt ihm eine letzte Runde Applaus.”

Wie die “Bild”-Zeitung weiter berichtet, habe Davis während der Corona-Pandemie für Altenheimbewohner gesungen. Dem Portal nordbayern.de zufolge trat er noch im Dezember im Klinikum Nürnberg für die Mitarbeiter auf. Ob er sich bei einem der Auftritte mit dem Corona-Virus infizierte, ist nicht bekannt.

Milli Vanilli sorgten für einen der größten Pop-Skandale

1990 war es zu einem der größten Skandale der Pop-Geschichte gekommen, als herauskam, dass weder Fab Morvan noch Rob Pilatus die Songs der gerade erst mit einem Grammy ausgezeichneten Gruppe einsangen, sondern lediglich bei Playback-Auftritten zu den Liedern tanzten und die Lippen bewegten. John Davis gehörte damals neben Ray Horton, Charles Shaw oder Brad Howell zu den Original-Stimmen hinter Welt-Hits wie “Girl You Know It’s True”. (dh)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel