25 Jahre nach La-Bouche-Erfolg: McCray startet solo durch

Lane McCray (61) startet ein Soloexperiment! Mit ihrer Band La Bouche machten sich der US-Amerikaner und seine Kollegin Melanie Thornton (✝34) in den 90er Jahren einen Namen. Das Duo begeisterte Millionen von Menschen mit seinen modernen Eurodance-Klängen und landete mit “Be My Lover” direkt einen Nummer-eins-Hit. Auch als Melanie 2001 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, hängte Lane die Musikkarriere nicht an den Nagel. Der Sänger startet jetzt als McCray durch und veröffentlicht 25 Jahre nach dem La-Bouche-Durchbruch eine Solo-Popsingle.

Seit wenigen Wochen ist der Song “Save My Life” abrufbar und bedeutet für den 61-Jährigen einen Neustart im Popgenre. “Ehrlich gesagt bin ich demütig und es fühlt sich großartig an. Es ist eine andere Richtung, aber immer noch ich”, schwärmt er im Gespräch mit Promiflash. Trotzdem muss der Hobbymaler zugeben, dass ihn der Schritt etwas Mut gekostet habe. “Es ist auch beängstigend, einen Sound, für den man bekannt ist, hinter sich zu lassen oder zumindest temporär zu verlassen”, erklärt er und hofft, einige Fans dazugewinnen zu können.

Doch will McCray unbedingt an die alten Erfolge anknüpfen oder macht er sich nicht viel aus Klickraten und Fankritiken? “Erfolg ist relativ zu dem, was man als Erfolg wahrnimmt. Habe ich in den 90ern wirklich alles erreicht, was ich wollte? Um ehrlich zu sein, gibt es noch Berge zu erklimmen und viele Flüsse zu überqueren”, betont er. Allerdings habe eines absolute Priorität: die Liebe zur Musik. “Für mich wollte ich immer nur gute Musik machen und die Leute etwas fühlen lassen. Für mich wäre das ein Erfolg”, hält er fest.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel