38 Kilo leichter: Kelly Osbourne fühlt sich "großartig"

Sie ist mächtig stolz auf sich! Kelly Osbourne (36) hat in den vergangenen Monaten sage und schreibe fast 40 Kilo abgenommen. Nach ihrem Gewichtsverlust präsentiert sie sich superselbstbewusst und glücklich in den sozialen Medien und lässt ihre Fans mit Schnappschüssen an ihrem Gewichtsverlust teilhaben. Die Musikerin fühlt sich rundum wohl in ihrer Haut – doch manchmal kann sie selbst kaum glauben, wie viel sie abgenommen hat.

Auf ihrer Instagram-Seite teilt Kelly nun ein paar Fotos, auf denen sie ein hautenges, schwarzes Kleid trägt. Ihre Figur setzt sie mit diesem Look perfekt in Szene – und sie selbst erkennt sich manchmal kaum wieder. “Ich kann immer noch nicht glauben, dass das wirklich ich auf diesen Bildern bin”, schreibt sie zu den Fotos. Außerdem gibt sie all denjenigen, die ebenfalls momentan dabei sind, Gewicht zu verlieren, mit auf den Weg, sich selbst trotz ein paar Kilo mehr zu akzeptieren und zu lieben: “In der Vergangenheit habe ich abgenommen, um von anderen akzeptiert zu werden. Dieses Mal habe ich es nur für mich getan und es fühlt sich großartig an.”

Doch wie hat es Kelly nur geschafft, satte 38 Kilo abzuspecken? Im Podcast “Hollywood Raw with Dax Holt and Adam Glyn” verriet sie, dass sie eine Operation gehabt hatte und sich eine Magenmanschette, die allerdings nicht vergleichbar mit einem Magenbypass ist, einsetzen ließ. “Mir ist egal, was andere dazu sagen. Ich habe es getan und ich bin stolz darauf. Das Einzige, was bei einer Magenmanschettenoperation gemacht wird, ist, dass die Form des Magens verändert wird”, stellte die 36-Jährige klar. Trotz des Eingriffes seien Sport und gesunde Ernährung unerlässlich.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel