Alle lieben "Bares für Rares": Horst Lichter schlägt DFB-Elf

Mega-Erfolg für Bares für Rares! Die Trödelshow mit Horst Lichter (58) flimmert seit 2013 über die deutschen Bildschirme und freut sich noch immer großer Beliebtheit. Gelegentlich erwartet die Fans sogar ein TV-Abend mit spannenden Verhandlungen. Auch am vergangenen Mittwoch wurde eine Abendausgabe ausgestrahlt – und das, obwohl zeitgleich ein Länderspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft übertragen wurde. Statt Joachim Löw (60) und seinen Jungs wollten einige Zuschauer aber lieber Horst und seine Händler sehen!

Laut des Mediendienstes DWDL konnte sich “Bares für Rares” erneut auf die treuen Fans verlassen: Im Schnitt schalteten 5,45 Millionen Menschen am Dienstagabend ein. Damit sicherte sich das ZDF einen Marktanteil von 16,9 Prozent und lag damit sogar knapp vor RTL. Denn die dortige Übertragung des Freundschaftsspiels der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Tschechien in Leipzig interessierte in der ersten Halbzeit, die parallel zu “Bares für Rares” lief, durchschnittlich nur 5,28 Millionen Zuschauer – das entspricht 16,3 Prozent.

Einen Trost gibt es für Julian Brandt (24), Antonio Rüdiger und Co. aber doch, denn ihr Abend wurde im späteren Verlauf noch ein voller Erfolg: Dank Luca Waldschmidt gewann die Nationalelf mit 1:0 und sicherte sich somit den ersten Heimsieg dieses Jahres. Zudem stieg die Quote in der zweiten Halbzeit – vor allem, als sich die “Bares für Rares”-Episode dem Ende neigte – doch noch auf 5,55 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 20,6 Prozent an. Was würdet ihr bevorzugen: Fußball oder “Bares für Rares”? Stimmt ab!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel