Angelina Jolie weint und schluchzt vor laufender Kamera

Emotionale Rede für den Schutz für Opfer von häuslicher Gewalt

Angelina Jolie weint und schluchzt vor laufender Kamera

Angelina Jolie weint und schluchzt vor laufender Kamera

Sind diese Tränen echt? Angelina Jolie (46) hielt bei einer Pressekonferenz im Kapitol in Washington eine Rede anlässlich des Schutzes für Opfer von häuslicher Gewalt. Dabei schluchzte sie immer wieder, Tränen stiegen ihr in die Augen. Doch es wird gemunkelt, dass hinter ihren Tränen mehr steckt: Die 46-Jährige wirft ihrem Ex Brad Pitt (58) im Sorgerechtsstreit um ihre Kinder nämlich seit geraumer Zeit vor, dass der Schauspieler gegenüber seinem Nachwuchs übergriffig geworden sein soll.

Bei dem Termin wurde sie übrigens von Tochter Zahara – die aktuell blaue Haare hat – begleitet, wie im Video zu sehen ist. (rsc)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel