Angewidert über die Darstellung beim "Sommerhaus der Stars"

Gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Jennifer Lange, 27, sorgte Andrej Mangold, 34, im Reality-Format "Sommerhaus der Stars" für Zündstoff. Das ehemalige Paar stritt unentwegt mit Bachelor-Finalistin Eva Benetatou, 29, und musste sich anschließend Vorwürfen stellen, Eva gemobbt zu haben. Nun redet Andrej Klartext: Er wurde in der Show viel negativer dargestellt, als er dachte!

Andrej Mangold: “Da saß ich mit der Kinnlade nach unten”

"Ich bin nach der Show mit meiner Ex-Freundin Jennifer rausgegangen und wir waren der festen Überzeugung, dass das "Sommerhaus" eine gute Ausstrahlung wird", erinnert sich der Ex-Sportprofi Im "Ready or Not"-Podcast mit Sam Dylan, 30. Während der Show habe sich das Ex-Paar mit fast allen anderen Pärchen super verstanden, die ausgestrahlten Szenen ließen Andrej jedoch sprachlos zurück. "[…] Da saß ich mit der Kinnlade nach unten. Da war ich echt ziemlich angewidert von mir selbst", gibt der 32-Jährige im Podcast ehrlich zu. Im Laufe der Sendung wirkte der sonst so freundliche Andrej plötzlich unsympathisch und manipulativ.

https://www.instagram.com/p/CE7HwvBIDJw/

Heftige Kritik an “Sommerhaus der Stars” vom Ex-Bachelor

Bereits im November 2020 äußerte sich Mangold auf Instagram zum Reality-Format und übt ordentlich Kritik am Schnitt der Show. "Man muss zu seinen Worten und Taten stehen. Wenn allerdings nur die Reaktionen gezeigt werden und die Aktionen, die zu diesen Reaktionen geführt haben, weggelassen wurden, dann sage ich schon: Ja, da fehlt eine ganze Menge", ärgert er sich in seiner Instagram-Story.

2019 war Andrej als Bachelor von vielen Kandidatinnen heiß begehrt. Im Finale fiel die Entscheidung zwischen Eva Benetatou und Jennifer Lange, mit der er den ersten Kuss der Staffel teilte. Die beiden gingen als Paar aus der Show und posteten anschließend fleißig ihren gemeinsamen Alltag auf Instagram. Die Streitereien im "Sommerhaus der Stars" und der anschließende Shitstorm waren zwar nicht der einzige Grund für das Liebes-Aus – trugen aber entschieden zur Trennung bei, gab der ehemalige Rosen-Kavalier zu.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel