Anna Ermakova: So freizügig begrüßt sie den Sommer im Bikini

Wenig Stoff für mehr Bräune

Anna Ermakova: So freizügig begrüßt sie den Sommer im Bikini

Model Anna Ermakova (22) hat in ihrer Insta-Story sicher den ein oder anderen zweimal hinschauen lassen. Die Tochter von Boris Becker (54) postete ein Selfie von sich, dass sie im Bikini vor dem Badezimmerspiegel zeigt. Eine Woche, nachdem sie ein anderer Promi-Sprössling dazu aufrief, freizügiger zu sein.

Anna arbeitet an der perfekten Bräune

Anna ist in Monte-Carlo und nimmt ihre Follower mit an den Strand. Vor der atemberaubenden Kulisse der monegassischen Hochhäuser und mit Blick auf das blaue Mittelmeer scheint die 22-Jährige dort einen wundervollen Sommertag zu verbringen.

Besondere Beachtung dürfte aber sicher jener Bikini-Schnappschuss sein. „Die Bräune entwickelt sich sehr gut“, schreibt sie dazu. Bei dem knappen Bikini-Oberteil ist Anna ziemlich nah dran an nahtloser Bräune.

Anna mag es, sich freizügig zu präsentieren

Dass das junge Model gerne zeigt, was sie hat, ist ihren 47 Tausend Followern bewusst. Immer wieder posiert Anna lasziv auf der Internet-Plattform – auch zur Freude ihrer Fans. Zuletzt hatte sie jedoch auch einige von ihnen mit einem Foto auf Instagram leicht verärgert.

Auf dem Foto war Anna ebenfalls in Monte-Carlo zu sehen. Sie trägt ein weißes, durchsichtiges Top – ohne BH. Doch ihre Brustwarze verdeckte sie mit einem nachträglich draufgesetzten Herzchen. Instagram verbietet es, weibliche Brustwarzen zu zeigen. Viele Fans zeigten sich enttäuscht, dass ihr Idol daran nichts ändern würde. Damian Hurley (20), der Sohn von Schauspielerin Elizabeth Hurley (56), forderte Anna sogar auf mutiger und freizügiger zu sein.

Mit diesem Foto enttäuschte Anna einige Fans

Kreativer Umgang mit Instagram-Richtlinien

Anna scheint sich dem Rat des Promi-Sprösslings nicht direkt verschrieben zu haben. Muss sie ja auch nicht. Es ist immerhin ihre eigene Entscheidung, wie sie auf IHREM Instagram-Account posiert. Glücklich ist sie über die Ungerechtigkeit in puncto Freizügigkeit nicht. Auf Damians Kommentar reagierte sie jedenfalls mit zwei weinenden Smileys.

Einen kreativen und lustigen Weg, die Geschlechterungerechtigkeit auf Instagram zu umgehen, haben andere Promi-Ladys gefunden: Kylie Jenner (24) postete ein Foto von sich in bizarrem Bikini-Oberteil. Und Rapperin Iggy Azalea (32) setzte sogar auf ein ganzes Nackt-Kleid! (vne)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel