Auch Bülent hielt "Masked Singer"-Eichhorn für Evil Jared

Mittlerweile sind alle Masken bei The Masked Singer gefallen! In einem spannenden Finale am Donnerstagabend zeigten die letzten fünf kostümierten Sänger ihr wahres Gesicht. Jetzt, da die Wahrheit endlich ans Licht gekommen ist, können die Kandidaten auch ihre eigenen Tipps verkünden. Keiner der Teilnehmer hatte nämlich bis zuletzt gewusst, um wen es sich bei den anderen prominenten Konkurrenten gehandelt hatte – und so war die Überraschung jedes Mal aufs Neue groß. Ein Interpret hatte Bülent Ceylan (43), der sich als der Engel entpuppte, gewaltig hinters Licht geführt: Der Comedian hatte vermutet, dass Evil Jared Hasselhoff (47) als Eichhörnchen performt hatte.

“Zum Beispiel Marcus Schenkenberg (51): Ich war mir so sicher, dass das Evil Jared ist”, erklärte Bülent im Beisein von Promiflash nach der finalen Ausgabe der Ratesendung. Da er bereits des Öfteren mit dem Bloodhound Gang-Star gedreht hatte, hätte er schwören können, ihn anhand seiner Bewegungen identifiziert zu haben. Stattdessen steckte dann aber doch das schwedische Model unter dem felligen Kostüm. Auch ein zweiter Hinweis hatte den Spaßvogel auf die Spur des Bassisten geführt.

“Ich weiß auch nicht, ob der da vorne was drin hat oder nicht, aber der Evil Jared der hat da was drin gehabt”, plaudert der 43-Jährige lachend aus – und spielt darauf an, dass der US-Amerikaner offenbar gut bestückt sei. Auch wenn er bei dem Eichhorn daneben gelegen hatte, so hatte er einen Teilnehmer bereits nach dem ersten Ton identifiziert. Max Mutzke (38) gewann die Show im Astronauten-Anzug und auf ihn hatte Bülent von Anfang an getippt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel