Babys geweckt: Anna-Maria Ferchichi megasauer auf Postboten

Im vergangenen November erblickten Anna-Maria Ferchichi (40) und Bushidos (43) Drillinge Amaya, Leonora und Naima das Licht der Welt. Doch ihre Töchter haben es nicht immer einfach. So erzählte die Schwester von Sarah Connor (42) vor einigen Monaten beispielsweise, dass die Babys schlimme Bauchschmerzen quälten. Aktuell litten sie unter Schlafproblemen. Als der Postbote die drei dann unachtsam wach machte, platzte der Mutter kurzerhand die Hutschnur.

In ihrer Instagram-Story wandte sich die 40-Jährige nun an ihre Community und gab ein kleines Update aus ihrem Mama-Alltag. Anna-Maria berichtete, dass ihre Kinder morgens und abends problemlos in ihren Bettchen schliefen – der Mittagsschlaf funktioniere aber einfach nicht. „Irgendwie brauchen wir jetzt echt 45 Minuten, bis die Babys einschlafen“, erzählte die gebürtige Niedersächsin. Anschließend berichtete sie von einem sehr unerfreulichen Vorfall am Donnerstagmorgen: „Und dann klingelt doch heute Morgen tatsächlich der Briefträger, obwohl ein Riesenschild an der Klingel hängt und weckt natürlich die Kleinen auf“, fuhr die achtfache Mama genervt fort.

Sie sei vor die Tür gegangen und habe den Postboten etwas forsch darauf hingewiesen, dass das Schild dort nicht umsonst hänge, was er jedoch nicht ganz einsehen wollte. „Da habe ich gefragt, ob er gerne mal vorbeikommen möchte, um mit drei quengeligen Babys den Tag zu verbringen, und ob er dann hinterher immer noch sagt, das sei nicht schlimm“, erinnerte sich Anna-Maria.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel