Barbara Wussow: ‘Ich hatte drei Fehlgeburten’

Barbara Wussow (59, “Das Traumschiff”) hat in ihrem Leben bereits drei Fehlgeburten durchmachen müssen, wie sie im Gespräch mit “Bunte” erzählt. Demnach wollte die zweifache Mutter eigentlich vier Kinder mit Albert Fortell (68) haben, den sie 1990 geheiratet hat. “Mein Mann wünschte sich sofort Kinder, ich wollt ihn noch ein bisschen alleine genießen”, erklärt Wussow.

Doch bald drängte die Zeit: “Irgendwann bekam ich Sorge, ich wollte ja mindestens vier Kinder haben. Kinder sind für mich das Größte.” Ihr erstes Kind, Nikolaus (23), bekam sie, als sie 38 Jahre war. Dass der Altersunterschied zu ihrem zweiten Kind, Johanna (16), sieben Jahre beträgt, daran sind gleich mehrere Schicksalsschläge schuld: “Weil ich drei Fehlgeburten hatte, immer in der zwölften Woche.”

Auch die Schwangerschaft mit ihrer Tochter sei “schwierig” gewesen. “Ich musste sieben Monate liegen”, so Wussow. Mittlerweile bereue sie es, erst so spät Kinder bekommen zu haben, auch weil ihre Eltern so früh gestorben sind. “Ich denke an sie mit einer großen Sehnsucht und Wärme und finde es schade, dass meine Kinder keine Großeltern hatten.”

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel