Bericht: "Lindenstraße"-Star Ludwig Haas ist tot

Trauer um den Schauspieler Ludwig Haas. Der Serien- und TV-Star starb offenbar schon vor einigen Tagen. Haas wurde 88 Jahre alt.

Der „Lindenstraße“-Star Ludwig Haas ist tot. Er sei schon vor einigen Tagen gestorben, wie seine Frau bestätigt habe. Dies berichtet unter anderem „Focus“ unter Berufung auf „Das neue Blatt“. Demnach ist Haas bereits in der Ostsee bestattet worden. 

Der Schauspieler wurde 88 Jahre alt und soll an Altersschwäche gestorben sein. „Ludwig verspürte Druck in der Brust. Die Ärzte setzten ihm einen Stent ein. Ein paar Stunden nach dem Eingriff ging es ihm plötzlich schlechter. Nachts um drei starb er“, sagte seine Frau, mit der er eine Tochter hat, dem „neuen Blatt“, wie der „Focus“ berichtet. 

Ludwig Haas 1992: Damals war er schon sieben Jahre lang Teil der „Lindenstraße“. (Quelle: imago/teutopress)

Er spielte in vielen TV-Serien und -Filmen mit

Haas spielte seit 1985, also von Beginn an in der Kultserie „Lindenstraße“ mit, und mimte die Figur Dr. Ludwig Dressler. Er war bis zum Ende der ARD-Reihe, die im vergangenen Jahr eingestellt wurde, Teil des Casts. Zudem war Haas unter anderem in mehreren „Tatort“-Episoden zu sehen. Er trat auch in Folgen von „Voll daneben“, „Der Alte“ oder „Die Wache“ in Erscheinung. 

  • DDR-Dokumentation: “Grande Dame der Fotografie“ ist tot
  • „Zu oft beim Beauty-Doc“: Tom Cruise ist kaum wiederzuerkennen
  • „Ich feiere meine Selbstliebe“: Brasilianisches Model heiratet sich selbst

Auch international war Haas bekannt. 1992 war er im US-amerikanischen Thriller „Wie ein Licht in dunkler Nacht“ als Adolf Hitler zu sehen, spielte damals an der Seite von Michael Douglas, Melanie Griffith und Liam Neeson. Im Jahr darauf war er im französischen Film „Pétain“ zu sehen. Haas sprach zudem auch Hörspiele ein. Haas wurde in Eutin im Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein geboren.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel