BFFs ehrlich: War "Love Island"-Greta am Anfang zu offen?

Hätte Greta Engelfried zu Beginn der Love Island-Staffel lieber einen Gang zurückschalten sollen? Als die Industriekauffrau in die Flirt-Villa einzog, wollte sie sich zunächst nicht auf ihren Couple-Partner Fynn Lukas Kunz festlegen. Bei einigen Zuschauern kam das gar nicht gut an. Aber was sagen ihre Liebsten zu Gretas Auftritt in der Kuppelshow? Promiflash hat bei ihren zwei besten Freundinnen Laura und Kim nachgehakt.

“Greta schlägt sich wirklich sehr gut”, schwärmten die Mädels im Interview mit Promiflash. Alle seien wirklich sehr stolz auf sie. Dass sie anfangs “sehr offen” erklärt hat, dass sie noch andere Männer kennenlernen möchte, finden ihre BFFs nicht verwerflich. “Man muss immer bedenken, dass Fynn sie ausgewählt hat”, betonten Laura und Kim. Im Laufe der Sendung habe sie aber wirklich eine tolle Entwicklung gemacht und letztendlich habe es dann ja auch mit Fynn gepasst.

Für einige Fans hat sich Greta mittlerweile sogar zur Favoritin entwickelt. Ihre Girls vermuten, dass sie das eben auch ihrer direkten Art zu verdanken hat. “Sie wirkt in der Show sehr authentisch, offen, ehrlich und hat für jeden ein offenes Ohr. Genauso ist sie auch im echten Leben”, stellten die zwei klar.

“Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe”, immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel