Blink-182-Sänger Mark Hoppus gibt Update zur Chemotherapie

Blink-182-Frontmann Mark Hoppus machte kürzlich seine Krebserkrankung öffentlich. Nun teilt der US-Rockstar erfreuliche Neuigkeiten bezüglich seiner Chemotherapie.

“Ich habe noch monatelange Behandlungen vor mir, aber es sind die bestmöglichen Neuigkeiten”, so der 49-Jährige weiter. Er sei dankbar und verwirrt und fühle sich noch krank von der Chemo der letzten Woche. “Aber das Gift, das die Ärzte in mich pumpen, und die lieben Gedanken und Wünsche der Menschen um mich herum zerstören diesen Krebs. Ich werde einfach weiterkämpfen”, zeigt sich der Musiker zuversichtlich.

Ende Juni hatte Mark Hoppus über seine Social-Media-Kanäle bekanntgegeben, an Krebs erkrankt zu sein und sich in Chemotherapie zu befinden. “Ich versuche aber, positiv und hoffnungsvoll zu bleiben”, schrieb er da. Er könne es kaum erwarten, krebsfrei zu sein und seine Fans in naher Zukunft bei einem Konzert zu sehen.

“Mein Blut versucht quasi, mich zu töten”

Am vergangenen Wochenende hatte er berichtet, wie weit der Krebs bei ihm schon fortgeschritten ist. In einem Livestream hatte er erklärt: “Ich habe ein diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom. Es hat nichts mit den Knochen zu tun, sondern mit dem Blut. Mein Blut versucht quasi, mich zu töten.” Positiv stimme ihn, dass seine Mutter dieselbe Art von Krebs einst besiegen konnte, hatte er in dem Stream auch gesagt.

  • Wechseljahre mit Anfang 30: Sylvie Meis ”kann nicht mehr schwanger werden”
  • Er spielte Café-Manager Gunther: ”Friends”-Star hat Krebs im Endstadium
  • “Ich habe Angst”: Blink-182-Star Mark Hoppus ist an Krebs erkrankt

Mark Hoppus ist seit über 20 Jahren verheiratet. Mit seiner Ehefrau Skye Everly hat er den 18-jährigen Sohn Jack. Ende der Neunziger gelang ihm mit Blink-182 und der Single “All the Small Things” der internationale Durchbruch.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel