Britney Spears sieht rot: Fans sorgen sich wegen kryptischer Posts

„Geht’s dir gut?“

Britney Spears sieht rot: Fans sorgen sich wegen kryptischer Posts

Britney Spears (40) sorgt mit ihrem Auftritt in den sozialen Medien für Fragezeichen. Erst teilt die Sängerin eine Flut von Nacktfotos und jetzt sieht sie rot. Buchstäblich. Auf dem Instagram-Profil der 40-Jährigen tummeln sich Bilder von einer knallroten Fläche. Bildunterschrift oder eine Einordnung – Fehlanzeige. Nun drücken die Fans der Popsängerin ihre Sorge aus.

Verwirrung in der Kommentarspalte

Zunehmend beunruhigt hat Britney Spears ihre Fans, nachdem sie eine Reihe von „roten Bildern“ auf Instagram geteilt hat. Im Kommentarbereich unter den beiden kryptischen Posts sammeln sich Britneys Fans und Follower, die ihre Sorge und Verwirrung zum Ausdruck bringen. „Geht es dir gut?“, fragt ein User, während ein anderer hinzufügt: „Ich mache mir Sorgen“. Ein Fan bittet um neue Hinweise, um dem „Rätsel“ auf den Grund zu gehen. „Was bedeutet das?“ und „Das ist wirklich ein Fall für das FBI“, stimmen zwei weitere Fans mit ein. Jemand hält die roten Posts sogar für einen Hilferuf. „Ich glaube, sie bittet um Hilfe. Sie postet oft rot, wenn die Leute sie fragen, ob sie in Schwierigkeiten ist“, glaubt jemand.

Im Video: Britneys seltsamer Instagram-Auftritt – 12 Nacktbilder hintereinander

Britney Spears: 12 Nacktfotos hintereinander!

Ist Britney immer noch nicht frei?

In den Kommentaren geht die Theorie um, dass die Musikerin trotz der Freisprechung aus der jahrelangen Vormundschaft ihres Vaters Jamie (69) immer noch nicht frei ist. „Britney sieht nicht anders aus als damals, als sie unter Vormundschaft stand, und ihre Umgebung hat sich kaum verändert“, stellt ein User fest.

Die Fans vermuten, dass Britney sich mehr in der Öffentlichkeit, mit neuem Styling oder in Live-Stories zeigen würde, wenn sie komplett eigenbestimmt leben würde. Ob an den Befürchtungen etwas dran ist? Fraglich. Immerhin könnten die Posts auch einfach nur Promo für ein neues Projekt oder Album sein, stellt ein Fan fest. Hoffen wir, dass es letzteres ist. (lkr)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel