BTN-Serientod: Christoph Dannenberg entwarf die Story mit

Christoph Dannenbergs Ausstieg bei Berlin – Tag \u0026amp; Nacht hat ihm sehr viel bedeutet. Vergangene Woche starb der Laiendarsteller in der Scripted-Reality-Serie den Serientod. Seine Figur Eric kam bei einem Polizeieinsatz ums Leben. Dass er sehr traurig über seinen Abschied bei BTN ist, hat Christoph bereits betont. Doch wie er im Promiflash-Interview verriet, war es genau das Ende, was er sich selbst für seine Figur gewünscht hat.

Tatsächlich habe die BTN-Chefautorin Christoph um Input gebeten, was den Exit seines Seriencharakters anging, da ihr bekannt war, dass er jahrelang hinter der Kamera tätig war und auch selbst Storylines schreibt. “Ich habe mir daraufhin überlegt, dass Eric während eines Einsatzes von häuslicher Gewalt sein Leben verliert”, verriet der Darsteller. Leider gebe es solche Fälle im realen Leben sehr oft und daher war es ihm wichtig, die Reichweite der Serie zu nutzen, um darauf aufmerksam zu machen: “Niemand muss sich schlecht behandeln lassen, und in solchen Fällen ist es wichtig, sich professionelle Hilfe zu holen.”

Rund ein Jahr war Christoph Teil des BTN-Casts. Kurz nach seinem Debüt schwärmte er damals: “Also für mich könnte es gerade einfach nicht besser laufen.” Es sei schließlich eine total erfolgreiche Serie, die Millionen von Leuten gucken. Und genau die hat sein Tod als Eric total berührt. Im Netz wünschen sich viele Fans ein Comeback. Doch das ist wohl ausgeschlossen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel