Buchpläne: Hat Harry seinen Vater Charles nicht vorgewarnt?

Hat Prinz Harrys (36) neueste Ankündigung seinen Vater etwa eiskalt erwischt? Der Rotschopf gab gerade erst bekannt, dass er im kommenden Jahr seine Memoiren veröffentlichen möchte. Darin will er unter anderem über sein Leben als Mitglied der britischen Königsfamilie auspacken – und seinen Verwandten soll das ziemlich große Sorgen bereiten. Vor allem Harrys Vater Prinz Charles (72) soll total überrumpelt sein. Harry hat seinen Vater nämlich angeblich nicht vorgewarnt.

Wie Insider gegenüber Daily Mail verrieten, war der 72-Jährige überrascht, als er von Harrys Buchplänen hörte. Denn Harry habe weder ihm noch einem der anderen Royals im Vorfeld davon erzählt. Wie eine Quelle berichtet, seien die Windsors von den neuesten Plänen des 36-Jährigen allerdings sehr genervt: “Ich glaube, keiner hat mehr Lust, sich über die beiden weiterhin zu ärgern.” Ein weiterer Insider ist sich sogar sicher, dass in Wirklichkeit Harrys Frau Herzogin Meghan (39) hinter den Memoiren steckt.

Für sein Buch soll Harry von dem Verlag Random House laut Experten bereits umgerechnet mindestens 17 Millionen Euro als Vorschuss bekommen haben. Dazu kommen dann in Zukunft noch die Einnahmen aus den Verkäufen. Harry hat allerdings schon angekündigt, dass er die Einnahmen spenden möchte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel