Cardi B und Co.: Das sind die Gewinner der BET-Awards 2021

Die strahlenden Sieger der diesjährigen BET Awards stehen fest! Schon seit 2001 werden die Auszeichnungen an Schwarze Stars vergeben. Auch im letzten Jahr hatte die Verleihung der Awards stattgefunden, allerdings nur digital. Dieses Jahr trafen sich die Hochkaräter aus Musik, Unterhaltung, Film und Sport wieder persönlich in Los Angeles und feierten ihre Erfolge. Und diese beliebten Künstler haben am Sonntagabend Preise abgeräumt!

Den Preis in der Kategorie “Beste Zusammenarbeit” gewannen die Rapperinnen Megan Thee Stallion und Cardi B (28) mit ihrem Song “WAP”. Auch den Preis “Musikvideo des Jahres” konnten sie mit diesem Hit einheimsen. Cardi B überraschte außerdem am gleichen Tag mit Baby-News und präsentierte in der Award-Show ihre runde Babykugel auf der Bühne. Der Musiker Chris Brown (32) räumte ebenfalls ab und bekam den Preis für den besten männlichen R\u0026amp;B/Pop Künstler – wie auch schon im Jahr davor.

Den Preis in der Kategorie beste weibliche R\u0026amp;B/Pop-Künstlerin konnte die Sängerin H.E.R. mit nach Hause nehmen. Im Sport-Bereich wurde der Basketball-Profi LeBron James (36) erneut als “Sportler des Jahres” gekürt. Als bester internationaler Künstler ging der Musiker Burna Boy aus der Preisverleihung hervor. Die Sängerin und Künstlerin Queen Latifah (51) wurde zudem für ihr Lebenswerk geehrt und bedankte sich mit einer emotionalen Rede.

Hier noch einmal alle Gewinner der Award-Show im Überblick:

Album des Jahres: “Heaux Tales” – Jazmine Sullivan

Beste Zusammenarbeit: “WAP” – Cardi B und Megan Thee Stallion

Beste weibliche R\u0026amp;B/Pop-Künstlerin: H.E.R.

Bester männlicher R\u0026amp;B/Pop Künstler: Chris Brown

Bester neuer Künstler: Giveon

Beste Gruppe: Silk Sonic

Beste weibliche Hip-Hop-Künstlerin: Megan Thee Stallion

Bester männlicher Hip-Hop-Künstler: Lil Baby

“BET Her Award”: “Good Days” – Sza

Bester Internationaler Star: Burna Boy (Nigerien)

Zuschauer-Award: “Savage (Remix)” – Megan Thee Stallion Ft. Beyoncé (39)

Video des Jahres:”WAP” – Cardi B und Megan Thee Stallion

Video-Regisseur des Jahres: Bruno Mars (35) und Florent Déchard

Bester Film: “Judas and the Black Messiah”

Beste Schauspielerin: Andra Day (36)

Bester Schauspieler: Chadwick Boseman (✝43)

Sportler des Jahres: LeBron James

Sportlerin des Jahres: Naomi Osaka

“Youngstars Award”: Marsai Martin

“Bobby Jones Best Gospel/Inspirational Award”: “Strong God” – Kirk Franklin

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel