Cheyenne Ochsenknecht zeigt ein ganz besonderes Foto

Cheyenne Ochsenknecht (20) hat zum ersten Mal ihren Partner gezeigt. Mit einem Instagram-Post wünschte sie ihren Followern frohe Weihnachten. Neben einem Bild, auf dem sie alleine vor dem geschmückten Baum steht, präsentiert sie auch einen Schnappschuss, auf dem ihr Freund, mit Hund auf dem Arm, zu sehen ist. Das Paar sieht sich auf dem Bild verliebt in die Augen. Bisher war Ochsenknechts Freund nur verdeckt auf Bildern zu sehen.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Die 20-Jährige trägt auf den Fotos ein dunkelrotes Satin-Minikleid mit langen Ärmeln, ihr Babybauch wölbt sich darunter bereits deutlich. Mit ihrem Partner ist Cheyenne Ochsenknecht seit rund eineinhalb Jahren zusammen, die beiden leben in Graz, Österreich. Mitte November hatte sie ihre Schwangerschaft verkündet. “Ich bin bereits im sechsten Monat, es ist ein absolutes Wunschkind”, bestätigte sie damals der “Bild am Sonntag”. Ihre berühmten Eltern, Mutter Natascha Ochsenknecht (56) und Vater Uwe Ochsenknecht (64), “freuten sich sehr und hatten Tränen in den Augen”, als sie es erfahren haben.

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel