COPD-Diagnose: Die Wollersheims bleiben auf Gran Canaria

Die Gesundheit geht für sie vor: Bert Wollersheim (70) und seine Frau Ginger waren im vergangenen Jahr nach Gran Canaria gezogen. Auf der Urlaubsinsel wollten die beiden ursprünglich den Winter verbringen und nach Deutschland zurückkehren, sobald die nasskalte Jahreszeit vorüber ist. Doch beim ehemaligen Rotlichtkönig wurde die chronische Lungenerkrankung COPD festgestellt. Promiflash haben die beiden jetzt verraten, dass sie daher einen längeren Kanaren-Aufenthalt planen.

Aufgrund der Erkrankung, die zu einer bisher nicht heilbaren Verengung der Atemwege führt, habe Bert nur noch etwa die Hälfte seines Lungenvolumens zur Verfügung, berichtete das Paar im Promiflash-Interview. Doch die Luft auf der Sonneninsel bekomme ihm gut, erzählte Ginger: “In Deutschland würde er nie mit mir fünf oder sechs Kilometer laufen, auf Gran Canaria schafft er das! Ihm geht es hier gesundheitlich einfach viel, viel besser.” Daher hätten die beiden beschlossen, erst einmal dortzubleiben.

Gemeinsame Pläne schmieden Bert und Ginger in ihrer neuen Wahlheimat auch bereits. Nicht nur, weil sie kürzlich als Partner beim Versandhandel Libelio eingestiegen sind. Die beiden Erotikprofis haben nämlich auch vor, die Insel gastronomisch zu bereichern, wie das ehemalige Webcam-Girl verriet: “Wir wollen auf Gran Canaria eine Bar eröffnen und da sind wir gerade auf der Suche nach einer passenden Location.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel