„Cortex“: Moritz Bleibtreu besetzte sich einfach selbst

„Cortex“: Moritz Bleibtreu besetzte sich einfach selbst

"Cortex": Moritz Bleibtreu besetzt sich selbst

Moritz Bleibtreu gibt sein Regiedebüt und gibt sich selbst Anweisungen

Stell dir vor, du gibst dein Regiedebüt, findest aber für deinen Film, den du auch noch selbst produzierst, einfach keinen geeigneten Hauptdarsteller. Genau das ist Schauspieler Moritz Bleibtreu beim Film „Cortex“ passiert. Zum ersten Mal saß der 49-Jährige selbst im Regiestuhl und produzierte auch noch, aber ihm fehlte einfach die perfekte Besetzung für die Hauptrolle „Hagen“. Warum sich Regisseur Moritz Bleibtreu schließlich für Schauspieler Moritz Bleibtreu entschied, erzählen beide uns im Video.

Moritz Bleibtreu agiert bei „Cortex“vor und hinter der Kamera

In „Cortex“ geht es um Hagen (Moritz Bleibtreu), den unkontrollierte Schlafphasen plagen, in denen er zwischen Traum und Realität nicht mehr unterscheiden kann. Die eh schon angespannte Beziehung zu seiner Frau Karoline (Nadja Uhl) leidet darunter. Sie geht mit dem Kleinkriminellen Niko (Jannis Niewöhner) fremd. Das setzt eine Verkettung der Geschehnisse in Gang, die das Leben beider Männer drastisch verändert. 

Moritz Bleibtreu legt mit diesem Film nicht nur sein Regiedebüt hin und spielt die Hauptrolle, er hat auch das Drehbuch geschrieben und ist mit seiner Produktionsfirma „Paloma Entertainment“ für die Produktion des Films mit verantwortlich. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel