Daniel Craig: Hier muss der 007-Darsteller überwältigt mit den Tränen kämpfen

Wer hätte das gedacht? Als Daniel Craig, 53, vor vielen Jahren als der neue James Bond für "Casino Royale" verkündet wurde, war ein Großteil der Fan-Gemeinde entsetzt über die ihrer Meinung nach völlig unpassende Auswahl. Inzwischen gilt Craigs Interpretation des Geheimagenten für viele Kinoliebhaber als der beste 007 aller Zeiten und sein Abschied von der Rolle markiert für sie das Ende einer Ära. Im Gespräch mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig, 57,  wirft Craig einen Blick zurück auf seine Zeit als berühmtester Geheimagent der Welt – und wird in einer Aufnahme vom Set plötzlich überraschend emotional.

Daniel Craig: Tränen zum Ende einer Ära

In einer kurzen Ansprache bedankt sich der Schauspieler bei der Crew, die um ihn versammelt ist und ringt sichtlich um seine Fassung. Es ist ihm deutlich anzusehen, dass er seine Tränen unterdrückt und trotz demonstrativer Coolness, die er in Bezug auf seine ikonische Rolle oft an den Tag gelegt hat, sehr wehmütig auf das Ende seiner Agenten-"Dienstzeit" zurückblickt. Den emotionalen Moment und seine Antwort auf Frauke Ludowigs sehr direkte Frage nach einer ganz bestimmten Badehosen-Szene sehen Sie im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel