Danni Büchner: "Es tut immer noch weh"

Traurige Enthüllung

Hinter Danni Büchner liegt eine schwere Zeit …

Im November 2018 verlor die TV-Auswanderin ihren geliebten Ehemann Jens nach einer schweren Krebserkrankung.

Jetzt sprach sie erneut über den Schmerz. 

Vor rund drei Jahren starb Mallorca-Star Jens Büchner (†49) an seiner Krebserkrankung – jetzt sprach Witwe Danni Büchner, 43, erneut über ihren Schmerz …

Danni Büchner: Rührende Erinnerung an Jens (†)

Hinter Danni Büchner liegt eine schwere Zeit: Im November 2018 verlor die TV-Auswanderin ihren geliebten Ehemann Jens nach einer schweren Krebserkrankung. Seitdem kämpft sich die Fünffach-Mama alleine mit ihren Kindern durchs Leben. In Kürze jährt sich der dritte Todestag von Jens (17. November). 

Kürzlich überraschte Danni Büchner ihre Fans und Follower bereits mit einem neuen Tattoo – bei ihrem Besuch bei Tätowierer Diogo Sangre ließ sich die fünffache Mama von den RTL-Kameras begleiten und betonte: 

Jens hat jetzt am 30.10. Geburtstag und ich möchte mir einen Engel machen lassen mit gefalteten Händen, weil ich das sehr schön finde und es gibt keinen Tag, wo ich nicht an ihn denke. Allein durch meine Kinder. (…) Ich finde es wichtig, ihn immer in Erinnerung zu behalten.

Mehr zum Thema Danni Büchner:

  • Danni Büchner: Alles aus auf Mallorca?

  • „Sommerhaus der Stars“: Danni Büchner ist fassungslos!

  • Andreas & Caro Robens: Enthüllung über Danni Büchner

Danni Büchner: „Ich habe einfach überlebt“

Tatsächlich habe Danni den Tod ihres geliebten Ehemanns nie richtig überwunden, wie sie jetzt auch gegenüber RTL bei der Premiere des Musicals „Die Eiskönigin“ in Hamburg verriet: „Oft werde ich gefragt: ‚Danni, wie hast du das geschafft?‘ Ich habe gar nichts geschafft, ich habe einfach überlebt bis hierhin. Der Schmerz verändert sich, aber er tut immer noch genau so weh.“ 

Demnach erinnere sich Danni in den Tagen vor dem Todestag immer wieder an die schlimme Zeit vor rund drei Jahren zurück, wie sie erklärte: „Wie ist es damals gewesen? War er zu Hause oder noch im Krankenhaus? Das sind dann schlaflose Tage – so nenne ich sie.“ 

Außerdem sei es Danni extrem wichtig, dass sie gemeinsam mit ihrer Familie den Geburtstag und den Todestag ihres Ehemannes zelebrieren und besonders an ihn denken. So ließen die fünffache Mama und ihre Kinder am 30. Oktober wie jedes Jahr Luftballons in die Luft steigen – was für eine schöne und gleichzeitig traurige Tradition.

Wir wünschen Danni Büchner für ihre Zukunft alles Gute. 

Verwendete Quelle: RTL

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel