Danni Büchner: Faneteria geschlossen

Danni Büchner schließt die Faneteria

Danni Büchner (42) musste eine ganz schwere Entscheidung treffen: Sie musste ihr Herzensprojekt, die “Faneteria”, vorerst schließen. Schuld daran sind, wie nicht anders zu erwarten, die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Wieso der Schritt jedoch genau jetzt erfolgt, verrät sie im Video.

Zwangsurlaub auf unbestimmte Zeit

Gäste der Kult-Kneipe “Faneteria”, die Danni Büchner und ihr verstorbener Ehemann Jens, gemeinsam eröffnet hatten, mussten diese Woche besonders stark sein: Die “Faneteria” ist geschlossen. Nur ein Zettel an der Glastür erwartete die Gäste: “Liebe Faneteria Gäste, wir haben bis zuletzt an eine durchführbare Saison geglaubt, leider sind auch wir jetzt gezwungen unsere Faneteria zu schließen. Daher gehen wir auf unbestimmte Zeit in den Zwangsurlaub. Wir hoffen, dass sich die Situation in Kürze wieder ändern wird und wir dann wieder für euch da sein dürfen. Danni, Tamara, Marco und das gesamte Faneteria Team”.

Faneteria ist Dannis sechstes Kind

Dass dieser Schritt notwendig war, erklärt Danni später in ihrer Insta-Story. Zu viele Follower und Freunde hätten sie angeschrieben und gefragt, wie dies passieren konnte. Nachdem sie den Grund erläutert hat, sagt sie sichtlich frustriert, dass sie “hoffen, dass es bald wieder weitergeht, denn die Faneteria ist mein sechstes Kind, mein Herzblut und da stecken so viele Erinnerungen drin.” Es bleibt zu hoffen, dass es nur bei einer kurzen “Zwangspause” bleiben wird.

„Goodbye Deutschland – Die Auswanderer“ auf VOX und TVNOW

Wer wissen möchte, wie es mit der Faneteria weitergeht, kann Danni Büchners Weg bei “Goodbye Deutschland” verfolgen. Näher dran geht es kaum. Die aktuellen Folgen gibt es immer im VOX-Live-Stream und zum Abruf auf TVNOW.

Daniela „Danni“ Büchner

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel