Danni Büchner: Zoff um Faneteria? Jetzt spricht Caro Robens

Ihre Pläne für das Lokal!

Caro und Andreas eröffnen ein neues “Iron Diner” in Cala Millor.

Am Dienstag hat das Paar den Mietvertrag unterschrieben.

Die Überraschung: Das neue “Iron Diner” befindet sich in den Räulichkeiten, in denen Danni Büchner bis vor kurzem ihre “Faneteria” hatte.

Danni Büchners “Faneteria”-Aus kam für viele überraschend. Nun folgt der nächste Hammer: Caro Robens, 41, und ihr Mann Andreas, 53, werden die Räume für ein eigenes Projekt nutzen. 

Caro Robens: Übernahme-Sensation 

Caro Robens und Ehemann Andreas wollen trotz Corona nicht den Kopf in den Sand stecken. Schon im exklusiven Clubhouse-Talk mit “OKmag.de” gaben sie sich optimistisch, dass die neue Urlaubs-Saison für sie erfolgreich werden könnte. Aber damit, was am Dienstag Abend bekannt wurde, hatten wohl die Wenigsten gerechnet. Caro und Andreas sind die neuen Mieter von Danni Büchners “Faneteria”! Doch Caro selbst verrät nun: Ganz so überraschend, wie es für die meisten den Anschein hatte, kam der Coup nicht.

Caro Robens: “Iron Diner” statt “Faneteria” 

Die Nachricht schlug gestern ein wie eine Bombe. Caro und Andreas werden ein neues “Iron Diner” Lokal in Cala Millor eröffnen – in den Räumen, in denen bis vor wenigen Wochen noch die “Faneteria” zu finden war, die Danni Büchner gemeinsam mit Ehemann Jens betrieben hatte. Kim und Ercan werden als Franchise-Nehmer das Lokal mieten. Die Idee dazu hatte Caro schon kurz, nachdem sie vom Faneteria-Aus erfahren hat, erzählt sie “OKmag.de”. “Wir fanden es eben von vornherein ein super Lokal und dachten, das wäre die perfekte Lage”, so die Auswanderin. Zunächst gab es allerdings ein Problem: Eigentlich sei der Laden schon wieder vermietet, erklärte der Besitzer ihnen. Doch dann folgte die überraschende Wende.

Das könnte dich auch interessieren: 

  • “Goodbye Deutschland”-Star Caro Robens: Bittere Nachricht

  • “Goodbye Deutschland”-Star Caro Robens: “Dann hat es keinen Sinn, hier weiter zu leben”

  • Caro Robens über Michael Wendler: “So dumm kann doch keiner sein!”

 

Caro Robens: “Haben Jens immer sehr geschätzt” 

Denn vergangene Woche ging auf einmal alles sehr schnell. Caro erzählt:

Der Vermieter vom Lokal schrieb mich an, ob wir nicht noch Interesse hätten, sie würden uns sehr sehr gerne als Mieter haben. 

Der Vermieter hat die Robens also ganz bewusst ausgesucht – trotz diverser anderer Interessenten. Und die machen gleich Nägel mit Köpfen. Nach einem kurzen Besuch in Cala Millor werden die Rahmenbedingungen ausgehandelt. Ercan und Kim als Franchise-Nehmer sollen das Lokal leiten. Caro und Andreas stehen mit ihrem Namen für das neue “Iron Diner” auf der anderen Seite der Insel.

Doch die beiden wissen natürlich, dass der Ort für ihr neues Lokal für viele immer mit den Büchners verbunden bleiben wird. Und auch, wenn der Laden nach der Renovierung ganz im Stile eines “Iron Diner” erstrahlen soll, wollen sie auf jeden Fall auch das Andenken an Jens nicht vergeßen. Caro betont :

Wir haben Jens immer sehr geschätzt und gemocht

 Ein Bild von ihm soll auch im “Iron Diner” daran erinnern, dass dort einst die “Faneteria” stand.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel