Das Haus von Moderator Oliver Geissen ist abgebrannt

In dem kleinen Ort Hillgroven an der Nordsee ist am Sonntagabend ein Haus mit Reetdach abgebrannt. Dabei handelt es sich um das Ferienhaus von Moderator Oliver Geissen. Es gab keine Verletzten.

Das Feuer soll gegen 20.30 Uhr im Gebäude ausgebrochen sein, wie die Feuerwehr von der “Hamburger Morgenpost” zitiert wird. Fünf Einsatzwagen und insgesamt etwa 70 Einsatzkräfte waren demnach vor Ort, um das Feuer zu löschen. Es gelang ihnen wohl, kurz nachdem sie eintrafen.

“Tatsächlich befand sich aber niemand mehr im Haus” 

Die Einsatzkräfte verschafften sich schnell einen Überblick, Retter überprüften mit Atemschutzmasken und in Schutzmontur das Haus, suchten nach Menschen im Inneren. “Tatsächlich befand sich aber niemand mehr im Haus”, teilte ein Feuerwehrsprecher am Montag der “Mopo” mit. “Verletzt wurde niemand.”

Im Zuge der Arbeiten der Feuerwehr kam auch ein Bagger zum Einsatz, mit dem Teile des Daches und des Gemäuers eingerissen wurden, wie die Hamburger Zeitung berichtet. Dadurch kamen die Einsatzkräfte an die “restlichen Glutnester”. So sei allerdings auch Sauerstoff an den Brandherd gekommen, was zur Folge hatte, dass große Flammen in die Höhe schossen. 

  • Sie würdigt die “stillen Helden”: Herzogin Meghan: Überraschungsauftritt
  • Promi-Ausgabe : ”Ninja Warrior”: Plötzlich springt der Moderator ein
  • “Ohne Sinn und Verstand” : Schlechte Kritik für Münster-”Tatort”

Der Einsatz habe etwa zwei Stunden gedauert und wurde gegen 22.30 Uhr wieder beendet. Für Oliver Geissen, der Shows wie “Deutschland sucht den Superstar”, “Kitsch oder Kasse” oder auch “Die Ultimative Chartshow” moderiert hat und teilweise noch moderiert, war es wohl Glück im Unglück. Er war an diesem Abend mit seiner Frau und seinen Kindern nicht in dem Gebäude. Von dem Ferienhaus des TV-Stars ist allerdings nicht mehr viel übrig. Der geschätzte Schaden soll sich auf rund 750.000 Euro belaufen. Außerdem ermittele die Kriminalpolizei, Brandstiftung kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ausgeschlossen werden. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel