Diego Pooth (17) trainiert wie ein Wilder: Ist das noch gesund?

Diego Pooth (17) trainiert wie ein Wilder: Ist das noch gesund?

Übertreibt es Diego langsam?

San Diego Pooth, der älteste Sohn von Verona und Franjo Pooth, ist mit seinen 17 Jahren schon richtig erwachsen geworden. Diego findet wie viele Teenager auch großes Gefallen am Muskeltraining, auf Instagram dokumentiert er immer wieder seine Erfolge in der Muckibude. Seinen 31.000 Followern präsentiert er dort stolz Fotos seines stählernen Oberkörpers. Doch ein aktuelles Foto seiner durchtrainierten Rückenmuskulatur wirft nun die Frage auf: Übertreibt es der Teenager nicht langsam?

Diego Pooth ist stolz auf sein Sixpack

Diego hat eine berühmte Mutter und ist das Leben im Rampenlicht seit seiner Kindheit gewohnt – und so Profi-like präsentiert er sich auch auf seinem Instagram-Profil. Aktuell zeigt sich der 17-Jährige oft auf Selfies mit nacktem Oberkörper und präsentiert stolz seine Entwicklung beim Muskel-Aufbau. Neben dem Training an den Geräten boxt Diego auch.

Viele seiner Follower loben ihn für seine vielen Muskeln, machen ihm Komplimente, aber unter den Fotos findet man auch etliche kritischere Kommentare.

https://www.instagram.com/p/CC1ocSFogZM/

2 Monate

Ein Beitrag geteilt vonSan Diego Pooth (@san_diego_pooth) am

https://www.instagram.com/p/B9RqEtYniEN/

Ein Beitrag geteilt von San Diego Pooth (@san_diego_pooth) am

Einige Follower sind besorgt

„Offensichtlich auch leider diesem Fitness-Wahn verfallen“, kommentiert ein Follower ein Foto von Diegos Sixpack und erklärt weiter: „Also nichts gegen ein bisschen Training, aber das ist zu extrem und sieht nicht mehr schön aus.“ Er vermutet: „Wahrscheinlich Geltungsdrang oder sowas.“

Ein Follower zeigt sich ebenfalls besorgt: „Schön ist das jedenfalls nicht mehr“, andere schreiben: „Stopp, stopp, stopp. Das ist genug“, oder „Langsam sieht das nicht mehr gut aus.“

Sport ist gesund, aber …

Sport ist gesund, aber einige Ärzte sind auch der Meinung, dass Krafttraining für Kinder und pubertierende Jugendliche, die noch nicht ausgewachsen sind, erst später überhaupt seinen Zweck erfüllen. Vielen fehle vor dem 18. Lebensjahr das nötige Hormon im Körper, das Testosteron, welches für den Kraftaufbau zuständig ist. Zu viel Krafttraining könne zudem das Wachstum der Jugendlichen beeinträchtigen. 

Auf der anderen Seite tut Teenagern viel Bewegung und Sport auch gut: Jugendliche bauen dadurch Alltagsstress und Frust ab, es beugt Übergewicht vor und steigert das Selbstbewusstsein – solange man beim Sport nicht übertreibt. 

Den „Poothcast“ auf AUDIO NOW anhören

Wussten Sie, dass Verona Pooth und ihre Familie ihren eigenen Podcast hat? Zuletzt gestand Papa Franjo dort, dass er Sohnemann Diego mal mit einem Pfeil abegschossen habe. Wie es dazu kam, erfahren Sie hier.

Zu hören ist „Der Poothcast – um Kopf und Kragen“ jederzeit auf AUDIO NOW. Jeden Mittwoch gibt es eine neue Folge.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel