Donald Trump musste bei Musikacts auf C-Promis ausweichen

„Kiss“, „The Killers“, Meatloaf oder Céline Dion hätten bei der Amtseinführung von Donald Trump vor knapp vier Jahren auftreten sollen. Doch all diese Musiker und Bands sagten ab.

Das wird zumindest in dem Buch „Melania and Me“ behauptet, das Stephanie Winston Wolkoff über die First Lady schrieb. Dem „New York Magazine“ erzählte die ehemalige Beraterin von Melania dazu: „Ich sagte zu ihr, dass wir keinen A-Promi für die Feier gewinnen konnten, oder auch nur irgendeinen B-Promi.“

Letztendlich haben sich „3 Doors Down“, Toby Keith und DJ Ravidrums dazu bereit erklärt, bei der Amtseinführung Trumps zu spielen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel