Drohte mit Sprung von Balkon: Tatum O'Neal zwangseingewiesen

Fans sorgen sich um Tatum O’Neal (56). Die Schauspielerin steht seit den 70er-Jahren vor der Kamera und ist aus Produktionen wie “Paper Moon” oder “Wicked Wicked Games” bekannt. Doch neben ihren Auftritten in Film und Fernsehen sorgte sie auch mit ihren Drogenproblemen immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Nachdem sie den illegalen Substanzen vor einigen Jahren abgeschworen hatte, gibt es jetzt plötzlich wieder besorgniserregende Nachrichten: Tatum musste in eine Klinik eingewiesen werden.

Polizei und Feuerwehr rückten im vergangenen Monat bei Tatums Anwesen in Los Angeles an, da Nachbarn einen Suizidversuch vermutet hatten. Demnach soll die 56-Jährige gedroht haben, sich vom Balkon zu stürzen, wie TMZ nun berichtet. Die Rettungskräfte konnten aber schlimmeres verhindern und hatten sie zunächst in ein Krankenhaus gebracht, bevor sie sie in eine psychiatrische Anstalt zwangseinwiesen. Ob sie sich zum jetzigen Zeitpunkt immer noch in stationärer Behandlung befindet oder wieder zu Hause ist, ist nicht bekannt.

Ebenso ist nicht klar, welche Hintergründe zu dem Vorfall geführt haben und ob Tatum einen erneuten Drogenrückfall hatte. Das letzte Mal, dass sie wieder zu Drogen gegriffen hatte, war vor zwölf Jahren gewesen. Anschließend war sie nach eigenen Angaben aber wieder davon losgekommen und seitdem clean.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel