Dschungelcamp 2022: Nach Rauswurf – Christin Okpara meldet sich zu Wort!

Statement auf Instagram

Für Christin Okpara geht es 2022 doch nicht ins Dschungelcamp. 

Eigentlich zählte sie zu den diesjährigen Kandidaten, doch der Sender tauschte sie kurz zuvor wegen Unstimmigkeiten bezüglich ihres Impfstatus aus. 

Jetzt bricht die ehemalige #CoupleChallenge-Kandidatin ihr Schweigen über ihren Rauswurf. 

In nur wenigen Tagen startet die neue „Dschungelcamp“-Staffel. Eingefleischte Fans können es schon gar nicht mehr abwarten zu sehen, wie sich die Promis in Südafrika schlagen. Kurz vor dem Start wurde nun Kandidatin Christin Okpara, 26, vom Sender rausgeworfen. Der Grund: Offenbar hat der Reality-Star bezüglich ihres Impfstatus gelogen. Nun meldet sie sich erstmals nach dem vorzeitigen Aus zu Wort!

Dschungelcamp 2022: Rauswurf in letzter Minute

Lange dauert es nicht mehr, bis diverse Prominente in Südafrika um die begehrte Dschungelkrone kämpfen. Zu den diesjährigen Kandidaten zählen unter anderem Harald Glööckler, Filip Pavlović, Lukas Cordalis und Tina Ruland. Auch die ehemalige #CoupleChallenge-Kandidatin Christin Okpara wäre eigentlich mit von der Partie gewesen, doch bevor es richtig losgehen konnte, wurde der Reality-Star vom Sender rausgeworfen. Grund dafür waren ihre falschen Angaben bezüglich ihres Impfstatus, wie RTL-Unterhaltungs- und Dschungelchef Markus Küttner erklärte:

Es haben sich Unstimmigkeiten zum Impfstatus von Christin Okpara ergeben, die in der Kürze der Zeit nicht mehr zu klären waren. Diese Unstimmigkeiten reichen für uns aus, sofort Konsequenzen zu ziehen: Sie wird aus diesem Grund nicht am Dschungelcamp 2022 teilnehmen.

Weiter heißt es im Interview mit der „Bild“:

Bei einem Test in Südafrika wurden so geringe Antikörperwerte bei Christin gemessen, dass sie eigentlich gar nicht geimpft sein kann.

Was genau hinter den Unstimmigkeiten von Christin Okparas Impfstatus steckt, ist unklar. An ihrer Stelle zieht nun Jasmin Herren ins Dschungelcamp. 

Dschungelcamp 2022: Statement von Christin Okpara

Nachdem sich der Sender nun zu Christins vorzeitigen Rauswurf äußerte, meldet sich nun auch der Reality-Star selbst zu Wort. Auf Instagram bricht die 26-Jährige nun ihr Schweigen und erzählte, wie es ihr mit der Entscheidung von RTL geht:

Klar ist es schade.

Unterkriegen lässt sich die ehemalige #CoupleChallenge-Kandidatin aber davon nicht:

Ich bin halt eine Persönlichkeit – ich kann sehr gut austeilen. Man muss mit so einer Persönlichkeit auch gut einstecken können. Und das kann ich sehr gut.

Einige Dschungelfans zeigten sich erfreut über Christins Rauswurf bei der Sendung. Für diese hat der Reality-Star zum Ende ihrer Instagram-Story noch warnende Worte übrig:

Aber ich verspreche euch: Das war für mich noch lange nicht das Ende.

Dschungelcamp 2022:

  • Dschungelcamp 2022: Eklat hinter den Kulissen! „Schlimmster Albtraum wird wahr“

  • Dschungelcamp 2022: Schock vor TV-Start! Jasmin Herren muss einspringen

  • Dschungelcamp 2022: Kandidatin zeigt sich im Playboy – mit wichtiger Botschaft!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel