Edith Stehfests Täter wollte nach Urteil Beweise vernichten!

Edith und Eric Stehfest (31) erlebten einen echten Krimi! Die schwangere Künstlerin musste in den vergangenen Monaten einen harten Prozess über sich ergehen lassen: Der Täter, der sie mit 17 Jahren vergewaltigt hatte, stand endlich vor Gericht. Am Freitag wurde der Leipziger dann zu drei Jahren Haft verurteilt. Doch das Urteil war nicht das Ende der Geschichte: Nach dem Prozess versuchte der Mann noch, Beweisvideos zu vernichten – und wurde dabei von Edith und Eric gestellt!

Das berichteten der GZSZ-Star und seine Frau in einem Livestream via Instagram: Dort erzählte die Blondine, sie habe nach dem Urteilsspruch einen Anruf eines weiteren Opfers bekommen, das ihr von den Plänen des Täters berichtet hatte – der verurteilte Mann habe einen Freund beauftragt, zahlreiche Festplatten in einem Schließfach zu vernichten. Davon habe ein Freund der Frau Wind bekommen und sie informiert. Dann sei alles ganz schnell gegangen: Die Stehfests hätten die Polizei informiert und weiterhin in Erfahrung gebracht, wo sich das Depot befinde. Vor Ort hätten die Beamten ihnen aber erklärt, nichts tun zu können, sofern keiner der Zeugen anwesend sei.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel