ESC-Star stirbt nach Corona-Erkrankung

2007 wollte er für Armenien den Sieg beim „Eurovision Song Contest“ holen. Nun ist Sänger Hayko mit nur 48 Jahren gestorben. Er erlag den Folgen einer Corona-Erkrankung.

ESC zollt Hayko Tribut

Bekannt wurde Hayko als Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2007. Auf der Twitter-Seite der internationalen Musikveranstaltung heißt es: „Wir sind sehr traurig über den Tod des armenischen Künstlers Hayko. Hayko vertrat sein Land beim Eurovision Song Contest 2007, wo er mit seiner berührenden Ballade ‚Anytime You Need‘ den 8. Platz belegte. Du wirst immer in unseren Herzen sein“. Auch ein Video seines Auftritts ist in der Nachricht auf der Social-Media-Plattform zu sehen.

  • Er lebte im Luxushospiz: Andre Agassi trauert um Vater
  • Nena-Keyboarder Fahrenkrog-Petersen: “Sicher für alle Eltern ein Albtraum“
  • Er war Schumis Arzt: Schumacher-Arzt stirbt mit 67

Hayko hat Musik für eine Reihe von Filmen geschrieben. In den Jahren 2007, 2010 und 2011 wurde er in seinem Land zum Komponisten des Jahres gewählt, war in Armenien ein echter Star. Der Musiker hinterlässt einen Sohn, mit dem er sich stolz auf unzähligen Instagram-Fotos zeigte.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel