Eva Benetatou: Ansage – "Mache, was ich für richtig halte"

Klare Worte an die Fans!

Eva Benentatou hat durch ihr Mutterglück auch eine Menge zutun – jetzt stellt sie sich den Fragen ihrer Follower und gibt tiefe Einblicke in ihre Gedanken!

Obwohl ihr Sohn sie so happy macht, weiß Eva noch nicht, ob und wie sie ihn im Netz zeigen will …

Nach den harten letzten Monaten will die frisch gebackene Mama für sich selbst einstehen. Super selbstbewusst stellt sie sich jeder Herausforderung und teilt ihren Fans offen und ehrlich ihre Meinung zu dem heiklen Kinder-Instagram-Thema mit!

Eva Benetatou, 29, ist voll im Baby-Glück, – jetzt äußert sie sich sehr deutlich zu einem stark umstrittenen Thema, das vor allem ihren Sohn betrifft!

Eva Benetatou: Sie trifft eine wichtige Entscheidung!

Dabei fragt eine Followerin: “Wirst du den kleinen Prinzen irgendwann zeigen?” – für Eva ein sensibler Punkt, über den sie viel nachzudenken scheint.

 “Das Thema ist sehr umstritten und deswegen möchte ich ein paar Worte dazu loswerden“, so Eva in ihrer Story. Klingt nach ein paar ernsten Gedanken, die sich die TV-Beauty da gemacht hat.

 

https://www.instagram.com/p/CQys8OPF7za/

 

Tatsächlich gibt es sehr unterschiedliche Meinungen dazu, wenn Eltern ihre Kinder auf Social Media zeigen und präsentieren. Für einige scheint es interessant und süß. Viele User sorgen sich aber oft, dass solche Entscheidungen über den Kopf des Babys hinweg übergiffig sein könnte. 

Noch schlimmer: Stalker oder gefährliche Menschen könnte das eine gute Vorlage bieten …

 

Völlig zurecht setzt sich Eva also intensiv mit dem Thema auseinander!

Sie betont ganz klar: “Ich möchte an dieser Stelle noch nicht zu viel dazu sagen, ich lasse mir Zeit damit und wenn es soweit ist, dann mache ich das was ich für richtig halte.

Mehr dazu liest du hier:

  • Eva Benetatou: Erster Baby-Spaziergang – und ER war dabei! 
  • Eva Benetatou: Von wegen Frieden! Sie packt über Chris Broy aus
  • Eva Benetatou: Geburtsbeichte – “War komplett unvorbereitet” 

Eva Benetatou: “Möchte euch nichts vormachen”

Obwohl sich das Reality-TV-Sternchen mit seiner Entscheidung noch nicht ganz sicher ist, scheint sie aber schon eine klare Tendenz zu haben.

Als die Frage aufkommt, ist für sie schonmal eins klar: “Mein Kind ist Teil meines Lebens, es gehört zu mir, es gehört zu meinem Alltag und wenn ich täglich mein Leben mit euch teile, dann gehört auch der kleine dazu.“. 

Ausnutzen oder gar vermarkten würde sie ihren kleinen Sohn niemals – so viel steht für die junge Mama fest! Und das spricht sie auch offen und ehrlich ihren Followern gegenüber an. 

Ich stehe hinter hinter “real life” und “real me” und möchte euch nichts vormachen“, schreibt sie weiter – für genau diese ehrliche Art schätzen ihre Fans Eva ja auch …

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel