Ex-Frau behauptet, Phil Collins habe ein Jahr nicht geduscht

Harte Anschuldigungen gegen Phil Collins (69)! Der Musiker befindet sich aktuell in einen handfesten Rosenkrieg: Nachdem sich seine Partnerin Orianne Cevey per SMS von dem “In the Air Tonight”-Sänger getrennt hatte, verschanzte sie sich in seinem Haus und weigerte sich, die Strandvilla zu verlassen. Vor Gericht wollten die ehemaligen Turteltauben nun ihre Streitigkeiten beilegen. Doch der Zoff geht in eine neue Runde: Orianne behauptet, Phil habe ein Jahr lang weder geduscht noch sich die Zähne geputzt!

So steht es zumindest in Gerichtsdokumenten, die unter anderem People vorliegen. Demnach habe sich Phil von 2019 bis 2020 geweigert, sich zu waschen. Zudem habe der 69-Jährige eine Abhängigkeit von Antidepressiva entwickelt, sodass er seine Partnerin verbal und emotional missbraucht habe. “Philipps Gestank wurde so allgegenwärtig, dass er ein Einsiedler wurde und sich weigerte, persönlich mit Menschen zu interagieren”, wirft Orianne dem Ex-Genesis-Frontmann laut den Akten vor. Die Schweizerin behauptet weiter, der Brite sei nicht mehr in der Lage gewesen, Sex zu haben und habe ihr und den gemeinsamen Kindern zudem keine Liebe mehr schenken können.

Phils Anwaltsteam ließ diese Vorwürfe nicht auf sich sitzen: Die Juristen wiesen die Anschuldigungen zurück und bezeichneten sie als unverschämt. “Die Vorwürfe sind skandalös, skurril, unethisch und größtenteils offensichtlich falsch oder grob übertrieben!”, entgegneten sie. Damit wolle Orianne lediglich Phils Ruf schaden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel