Fake? Das sagen Britney Spears' Ex-Männer zu ihrer Verlobung

Freuen sich wirklich alle mit Britney Spears (39)? Die Popsängerin hat mit ihrem Freund Sam Asghari (27) vor ein paar Tagen den nächsten Schritt gewagt: Sie feierten Verlobung! Mit einem Vier-Karat-Klunker hat der Fitnesscoach um die Hand seiner Auserwählten angehalten. Nicht nur die Fans sind bei diesen News total aus dem Häuschen – auch prominente Kollegen wie Paris Hilton (40) oder Kesha (34) gratulierten dem Paar. Doch wie sieht das eigentlich mit Britneys Verflossenen aus – gönnen sie der Künstlerin ihr Glück?

Ihr Ex-Mann Kevin Federline (43) hat nur wohlwollende Worte für die Musikerin übrig: “Kevin freut sich sehr für Britney und er wünscht ihr und Sam eine glückliche und erfüllte Zukunft zusammen”, ließ er durch seinen Anwalt gegenüber Entertainment Tonight verlauten. Gleichzeitig freue er sich, dass sie “mehr Kontrolle über ihr Leben zurückerlange” – damit spielt er wohl darauf an, dass Britneys Vater nach ihrem langen Kampf vor Gericht endlich freiwillig als ihr Vormund zurücktreten will.

Jason Allen Alexander, mit dem die 39-Jährige 55 Stunden verheiratet war, sieht das Ganze schon etwas anders: Er zweifelte gegenüber Inside Edition die Echtheit der Verlobung an. “Wenn es echt ist, dann ist es toll”, meinte er – und antwortete auf Nachfrage des Interviewers, dass er nicht glaube, dass hinter Britney und Sams Schritt echte Absichten stecken würden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel